Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Das Herz des kleinen Jägers

Das Herz des kleinen Jägers

Aus dem Englischen von Leonharda Gescher
Tief im Herzen Afrikas leben verstreut in den unendlichen Weiten der Kalahari-Wüste die letzten Buschmänner. Von ihrer Kultur und ihren Träumen erzählt Laurens van der Post in den glühenden Farben Afrikas.
Mehr zum Inhalt
»Das Herz des kleinen Jägers‹ ist die Fortsetzung jener außergewöhnlichen Reise, die in der ›Verlorenen Welt der Kalahari‹ begann. Noch einmal beschwört Laurens van der Post die Wüste und ihre Kinder herauf, nun aber bereichert um die Dimension ihrer geistigen Welt. In den Erzählungen der Buschmänner, ihren Sagen, ihren Legenden findet Laurens van der Post die uralten Schöpfungsmythen wieder. Das Tier besitzt in der Anschauung des Buschmanns mythische Kräfte, es ist eine ›Person des frühen Geschlechts‹, und er selbst hat am Tierleben innigen Anteil. Die ganze Schöpfungsgeschichte konzentriert sich in dem geheimnisvollen Insektengott Mantis und seiner erstaunlichen Familie, die vom Regenbogen bis zum Alles-Verzehrer, dem Titan einer neuen Götterwelt, reicht. Laurens van der Post weiß die großartige Bilderwelt behutsam zu deuten. So findet er auch den Schlüssel zum Geist der Landschaft in den Mythen der Buschmänner: Sonne, Wind und Regen sind nichts als Verwandlungen der menschlichen Seele, und so wird begreiflich, dass ein Buschmannkind einen Stern zum Paten haben kann. Was aber das Buch bedeutend macht, ist der ständige Bezug auf die Situation des modernen Menschen, ist die Konfrontation des ungeborenen Ichs mit einem ursprungsnahen Menschenbild von unversehrter Heilkraft, die Konfrontation zweier Kulturen.

Taschenbuch
352 Seiten
erschienen am 01. Dezember 2006

978-3-257-22821-2
€ (D) 10.90 / sFr 16.90* / € (A) 11.30
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Eine faszinierende Ergründung der Buschmann-Mythologie.«
Christoph Egger / Neue Zürcher Zeitung