Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der Spion und der Analytiker
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de
  • tyrolia.at

Der Spion und der Analytiker

Aus dem Italienischen von Linde Birk
Gefährlich, wenn ein Psychoanalytiker die Standesregeln verletzt und zu sehr ins Leben seiner Patienten eindringt. Fatal auch, wenn ein internationaler Spitzenagent unter einem Kindheitstrauma leidet, das im falschen Moment aufbricht. Agent Ogden auf der Couch und ein Psychoanalytiker, der zum Spion wird: Von klarem Kalkül und eiskalter Logik kann in diesem Spionageroman nicht die Rede sein.
Mehr zum Inhalt
Gefährlich, wenn ein Psychoanalytiker die Standesregeln verletzt und zu sehr ins Leben seiner Patienten eindringt. Den Wiener Analytiker Guthrie lässt es jedenfalls nicht kalt, als die schöne Alma Lasko ihn versetzt und er erfährt, dass ihr plötzliches Verschwinden mit dem seltsamen Tod ihres Mannes zu tun haben muss. Eine düstere Geschichte, denn der verstorbene Lasko war an der Herstellung eines Virus beteiligt, das in die falschen Hände geriet und eine Epidemie auslöste, die nun die ganze Menschheit bedroht. Und fatal, wenn ein internationaler Spitzenagent unter einem Kindheitstrauma leidet, das im falschen Moment aufbricht. So geht es dem Agenten Ogden, der sich mit Guthrie zusammentut, um Alma Lasko ausfindig zu machen. 007 auf der Couch und ein Psychoanalytiker, der zum Spion wird: Von klarem Kalkül und eiskalter Logik kann in diesem Spionageroman, der Wien, Zürich, Genf und Mailand zum Schauplatz hat, nicht die Rede sein. Nur mühsam gelingt es den beiden Männern, ihre Gefühle unter Kontrolle zu halten. Und die faszinierende Alma zu beschatten, die sich verloren glaubt und zunehmend verzweifelt.

Taschenbuch
224 Seiten
erschienen am 01. Oktober 1997

978-3-257-23004-8
€ (D) 11.00 / sFr 15.00* / € (A) 11.40
* unverb. Preisempfehlung