Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
Michael Shelden
George Orwell
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

George Orwell

Eine Biographie
Aus dem Amerikanischen von Matthias Fienbork
Michael Shelden ist ausgezogen, um das geheime Leben zu entdecken, das ›Farm der Tiere‹ und ›1984‹ erklären sollte. Was dabei herauskam, war die Biographie eines exzentrischen, grundanständigen, kränklichen Mannes, der sehr zurückgezogen und bescheiden lebte und der der Meinung war, daß sein Leben und sein Schreiben nichts miteinander zu tun hätten. Eine Biographie, die sich wie ein Roman liest.
Mehr zum Inhalt
Michael Shelden ist ausgezogen, um das geheime Leben zu entdecken, das ›Farm der Tiere‹ und ›1984‹ erklären sollte. Was dabei herauskam, war die Biographie eines exzentrischen, grundanständigen, kränklichen Mannes, der sehr zurückgezogen und bescheiden lebte und der der Meinung war, dass sein Leben und sein Schreiben nichts miteinander zu tun hätten. Der als Eric Blair geborene George Orwell (1903-1950) wurde in Eton erzogen, verbrachte fünf Jahre in Burma, bevor er als ›Tramp‹ durch London und Paris zog. Er arbeitete als Tutor, als Angestellter in einem Buchladen, als Tellerwäscher, als Lebensmittelhändler, er zog als Freiwilliger in den spanischen Bürgerkrieg gegen Franco, war Journalist und BBC-Kommentator. Aber am meisten war er Schriftsteller, der hauptsächlich literarische Essays schrieb und seine politischen Kommentare in Belletristik verpackte, wie beipielsweise in ›Farm der Tiere‹. Früh gealtert durch mehrere Tuberkulose-Anfälle und den Tod seiner Frau, siedelte er mit seiner Schwester und seinem Adoptivsohn auf die einsame schottische Insel Jura über; dort vollendete er ›1984‹. Er starb drei Monate nach einer zweiten Eheschließung in einem Londoner Krankenhaus.

Taschenbuch
688 Seiten
erschienen am 03. Januar 2000

978-3-257-23144-1
€ (D) 14.90 / sFr 26.90* / € (A) 15.40
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Sheldens Biographie genügt wissenschaftlichen Standards, liest sich aber auch wie ein spannender Roman.«
Bayerisches Fernsehen, München
»Das von Michael Shelden gezeichnete Orwell-Porträt ist weniger Untersuchung als Erzählung, mehr Schilderung denn Analyse – im besten Sinne ein Lesebuch.«
Sven Boedecker / Der Tagesspiegel, Berlin
»Sehr gut geschriebene, bei großem Detailreichtum spannende Biographie.«
Hellmut Butterweck / Die Furche, Wien
»Shelden hat Material gefunden, das andere Biographen verpaßt haben. Sein Orwell ist weder Heiliger noch Ideologe; er ist unperfekt in seiner Arbeit, widersprüchlich in seinem Denken – ein Mensch, kein Modell.«
The New York Times
»Wer sich heute wegen einer Passion oder aus beruflichem Interesse mit Orwell bschäftigt, kann dieses präzise Buch schwerlich umgehen.«
Ulf Reise / Dresdner Neueste Nachrichten
»Sheldens Lebensbeschreibung liest sich über weite Strecken wie ein Roman über das vertrackte Verhältnis von privater Person und öffentlicher Rolle.«
Holger Schlodder / Mannheimer Morgen
»Aktuell ist, wie in dieser Vita ohne ideologischen Aufwand eine radikale und luzide Haltung wirkte, die jederzeit den Wert individueller Freiheit, sozialer Gerechtigkeit, intakter Öffentlichkeit und menschlichen Anstands wahrte.«
Uwe Pralle / Neue Zürcher Zeitung
»Die vorliegende Biographie ist von kultur- und sozialhistorischem ebenso wie von literarischem Interesse. Ein spannendes, informatives und gut lesbares Buch – letzteres nicht zuletzt aufgrund der gelungenen Übersetzung von Matthias Fienbork.«
Elisabeth Prehsfreund / Wiener Zeitung
»Sheldens Biographie genügt wissenschaftlichen Standards, liest sich aber auch wie ein spannender Roman.«
Bayerisches Fernsehen, München
»Das von Michael Shelden gezeichnete Orwell-Porträt ist weniger Untersuchung als Erzählung, mehr Schilderung denn Analyse – im besten Sinne ein Lesebuch.«
Sven Boedecker / Der Tagesspiegel, Berlin
»Sehr gut geschriebene, bei großem Detailreichtum spannende Biographie.«
Hellmut Butterweck / Die Furche, Wien
»Shelden hat Material gefunden, das andere Biographen verpaßt haben. Sein Orwell ist weder Heiliger noch Ideologe; er ist unperfekt in seiner Arbeit, widersprüchlich in seinem Denken – ein Mensch, kein Modell.«
The New York Times
»Wer sich heute wegen einer Passion oder aus beruflichem Interesse mit Orwell bschäftigt, kann dieses präzise Buch schwerlich umgehen.«
Ulf Reise / Dresdner Neueste Nachrichten
»Sheldens Lebensbeschreibung liest sich über weite Strecken wie ein Roman über das vertrackte Verhältnis von privater Person und öffentlicher Rolle.«
Holger Schlodder / Mannheimer Morgen
»Aktuell ist, wie in dieser Vita ohne ideologischen Aufwand eine radikale und luzide Haltung wirkte, die jederzeit den Wert individueller Freiheit, sozialer Gerechtigkeit, intakter Öffentlichkeit und menschlichen Anstands wahrte.«
Uwe Pralle / Neue Zürcher Zeitung
»Die vorliegende Biographie ist von kultur- und sozialhistorischem ebenso wie von literarischem Interesse. Ein spannendes, informatives und gut lesbares Buch – letzteres nicht zuletzt aufgrund der gelungenen Übersetzung von Matthias Fienbork.«
Elisabeth Prehsfreund / Wiener Zeitung
Alle Zitate zeigen
verbergen