Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Oben in der Villa

Oben in der Villa

Aus dem Englischen von William G. Frank und Ann Mottier
Achtundvierzig Stunden aus dem Leben einer Frau, die sich in eine toskanische Villa zurückgezogen hat, um über einen Heiratsantrag nachzudenken. Doch die geplanten Einkehrtage geraten unversehens zum tollsten, kriminalistischen Liebesabenteuer ihres Lebens.
Mehr zum Inhalt
»Zwei Tage Bedenkzeit erbittet sich in jener Florentiner Villa eine 24-jährige Frau, als der um 40 Jahre ältere Sir Swift um ihre Hand anhält. Und diese zwei Tage sind randvoll mit Erlebnis, Abenteuer und Spannung, mit Leichtsinn, Mitgefühl, Schwärmerei und Überschwang, mit wachsender Angst und Gefahr, mit Selbstbesinnung und nicht zuletzt auch mit der besten Ingredienz: Humor. Immer verwickelter schlingt sich der Schicksalsknoten um die Frau in der Villa und reißt sie bis zum Rande des Untergangs. In dieser Gedrängtheit und dramatischen Einheit von Ort, Zeit und Handlung steht Maughams Buch unter seinen Romanen wohl einzig da. Selten wurde ein Frauenherz in seinen geheimnisvollen Regungen so rasch erkannt und so wahr geschildert. Auch die anderen Gestalten – der mutmaßliche Vizekönig von Indien, der lodernde Flüchtling aus Österreich, die Gästeschar im Ristorante oder in der Medici-Villa -, sie alle sind genial erfasst, nichts ist schablonenhaft dargestellt, und Maughams größte Kunst ist es dabei wohl, dass er das ganze Gewebe mit solch leichter Selbstverständlichkeit hinwirft, dass man beim ersten atemlosen Lesen das Buch nicht anders in sich aufzunehmen vermeint als einen hinreißenden, glänzenden Kriminalroman.

Taschenbuch
160 Seiten
erschienen am 01. Dezember 2005

978-3-257-20166-6
€ (D) 10.00 / sFr 13.00* / € (A) 10.30
* unverb. Preisempfehlung
»Ein kleines Glanzstück. Lesenswert, mit welchen Finessen Maugham arbeitet und nebenbei gängige Moralvorstellungen abserviert.«
Buchkultur, Wien