Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Gedichte

Gedichte

Herausgegeben von Friedrich Bohne
»Es wohnen die hohen Gedanken / In einem hohen Haus. / Ich klopfte, doch immer hieß es: / Die Herrschaft fuhr eben aus! / Nun klopf ich ganz bescheiden / Bei kleineren Leuten an. / Ein Stückel Brot, ein Groschen / Ernähren auch ihren Mann«.

Klassiker, Kunst, Cartoon, Fotografie, Lyrik
Taschenbuch
11,3 × 18 cm
272 Seiten
erschienen am 01. Januar 1987

978-3-257-20107-9
€ (D) 9.90 / sFr 14.90* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Manch ein schönes, feines Gedicht las ich von ihm – fast wie ein umgekehrter Schiller.«
George Grosz
»Wir müssen die Sprache wieder klar und einfach machen, wieder tückisch direkt wie Wilhelm Busch.«
Günter Herburger
»Die Dadaisten, Apologetiker des abstrakten Humors, sind Wilhelm Buschs und Morgensterns mißratene Nachfahren.«
Klabund
»Manch ein schönes, feines Gedicht las ich von ihm – fast wie ein umgekehrter Schiller.«
George Grosz
»Wir müssen die Sprache wieder klar und einfach machen, wieder tückisch direkt wie Wilhelm Busch.«
Günter Herburger
»Die Dadaisten, Apologetiker des abstrakten Humors, sind Wilhelm Buschs und Morgensterns mißratene Nachfahren.«
Klabund
Alle Zitate zeigen
verbergen