News

Goethe-Medaille 2020

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot (Hampshire), erhält die Goethe-Medaille 2020 für sein Gesamtwerk.

»Sein literarisches Schaffen ist vom Wesen des Widerspruchs und der kritischen, tiefenpsychologischen Reflexion gesamtgesellschaftlicher Phänomene durchdrungen wie etwa den Themen Klimawandel, künstliche Intelligenz und Moral in der Wissenschaft. Trotz harscher Angriffe im eigenen Land setzt er sich zudem offen gegen engstirnige Nationalismen ein und tritt als leidenschaftlicher Pro-Europäer auf«, heißt es in der Jurybegründung. 

Die Goethe-Medaille wird traditionell an Goethes Geburtstag, dem 28.8.2020 verliehen. Festakt digital und im Fernsehen geplant. Weitere Preisträgerinnen sind die bolivianische Künstlerin und Museumsdirektorin Elvira Espejo Ayca und die südafrikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kuratorin Zukiswa Wanner. 2013 erhielt unter anderem Petros Markaris diese Auszeichnung.

Im Oktober 2020 erscheint erstmals ein erzählendes Sachbuch von Ian McEwan im Diogenes Verlag. Erkenntnis und Schönheit. Über Wissenschaft, Literatur und Religion. Deutsche Erstveröffentlichung in dieser Zusammenstellung.


Zum Buch Zum Autor