Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

News

Neue Dramedy von Laura de Weck

Sechsteilige TV-Serie Emma lügt ab dem 11.9.2022 auf SRF1. Was ist wahr und was nicht – ein ewig aktuelles Thema, an dem eine vierköpfige Familie zu zerbrechen droht. Drehbuch: Laura de Weck und Thomas Ritter. Regie: Bettina Oberli. Produktion: C-Films AG. 

Laura de Weck, geboren 1981, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste in Zürich. Bis 2009 war sie Ensemble-Mitglied am Schauspielhaus Hamburg. Nebenher schrieb sie ihr erstes Theaterstück Lieblingsmenschen, das am Nationaltheater Mannheim und am Theater Basel doppel-uraufgeführt, für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert war und inzwischen in viele Sprachen übersetzt wurde. Auch weitere Stücke wie SumSum oder Für die Nacht werden auf der ganzen Welt aufgeführt. Laura de Weck inszeniert eigene Performances, wie z.B. Direkt Demokratisch Love, mit der sie in Deutschland und der Schweiz auf Tour war. Außerdem schreibt sie seit 2011 szenische Kolumnen für den Tages-Anzeiger und Der Bund, die 2016 im Sammelband Politik und Liebe machen bei Diogenes erschienen sind. Laura de Weck lebt in Hamburg.

 


Zum Autor