News

<p>Deutscher Hörbuchpreis / zwei Diogenes Titel nominiert</p>

Deutscher Hörbuchpreis / zwei Diogenes Titel nominiert

Zwei Titel aus dem Diogenes Verlag stehen auf der Shortlist für den Deutschen Hörbuchpreis 2020.

Jörg Fauser, Rohstoff in der Kategorie Bester Interpret (Lars Eidinger)
Jurybegründung: »Lars Eidinger hat die besondere Gabe, den Verrückten, den seitlich Umgeknickten innerhalb der Gesellschaft eine Stimme zu geben. Sein Duktus wirkt ohne Anklage, vermittelt aber, dass denjenigen, die seltsam sind und eigenartige Dinge tun, offenbar auch irgendwann etwas angetan wurde. Seine Interpretation ist ebenso sanft wie unerbittlich, brüchig und eisig. Jede Figur bekommt einen eigenen Sound, und seine Kunst, den Text zu verdichten, erzeugt Herzklopfen.«

Thomas Meyer, Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin in der Kategorie Beste Unterhaltung
Jurybegründung: »Thomas Meyer stürzt sich mit dem ersten Satz in die Geschichte hinein. Er hat hörbar Spaß am eigenen Text und interpretiert ihn unterhaltsam, bisweilen atemlos, ohne zu übertreiben. Er schafft es, sowohl die slapstickhafte als auch die kluge, zuweilen bitterböse satirische Seite seiner Geschichte herauszuarbeiten und auszukosten. Damit gelingt es ihm, seine Hörerinnen und Hörer bis zum Schluss zu fesseln und dabei nicht nur bestens zu unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anzuregen.«

Die Preisverleihung findet am 10.3.2020 im WDR-Funkhaus Köln statt.


<p>Deutscher Hörbuchpreis / zwei Diogenes Titel nominiert</p>