Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Im Namen des Lexikons
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Im Namen des Lexikons

Aus dem Französischen von Wolfgang Krege
Name ist Schicksal. Davon ist Lucette überzeugt, als sie ein Kind erwartet. Diesem Kind soll ein aufregendes Leben vergönnt sein, deshalb entscheidet Lucette sich für die totale Extravaganz, für einen Namen, den sie in einem Lexikon des 19. Jahrhunderts gefunden hat: Sie nennt ihr Kind Plectrude.
Mehr zum Inhalt
Nomen est omen. Lucette weiß, daß ihrer Tochter ein besonderes Schicksal vorbestimmt ist. Deshalb läßt sie sie auf den Namen Plectrude taufen. Dieser Name soll Garantie sein für ein intensives und abenteuerliches Leben. Und tatsächlich: Plectrude ist anders. Anders als ihre Geschwister, anders als die Klassenkameraden. Mit ihren großen Augen bezaubert oder erschreckt sie die Leute. Sie hat kein Talent, außer fürs Ballett. Darin ist sie hochbegabt. Ein Wunderkind! Als Kleinkind lebt Plectrude in einer märchenhaften Phantasiewelt. Doch schon bald wird sie von der Wirklichkeit eingeholt: In der Schule ist sie die totale Außenseiterin. Nur das Ballett bietet noch Raum für hochfliegende Träume – bis Plectrude die École des rats an der Pariser Oper besucht, wo auch die letzten Illusionen zerbrechen. Im Namen des Lexikons ist die rasant erzählte Geschichte eines Wunderkinds – eine Geschichte, die tragisch enden könnte, wäre da nicht die übersprühende Lebenslust und die Erkenntnis, noch mal von vorne anfangen zu können: als (fast) ganz normaler Mensch.

Taschenbuch
160 Seiten
erschienen am 01. Dezember 2004

978-3-257-23455-8
€ (D) 7.90 / sFr 13.90* / € (A) 8.20
* unverb. Preisempfehlung