Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Aus den Erinnerungen eines Idealisten
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Aus den Erinnerungen eines Idealisten

Humoresken und Satiren 1885–1892
Aus dem Russischen übersetzt und herausgegeben von Peter Urban
Anton Čechov fing ganz unauffällig zu schreiben an. Kaum je mehr als vier Seiten lang sind die Humoresken, die er in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts unter Pseudonym in verschiedenen satirischen Zeitschriften veröffentlichte. Und doch ist schon alles da: Menschliches und Allzumenschliches wird in heiterem, zuweilen auch bissigem Ton dargestellt. Anton Čechov in konzentriertester Form.
Mehr zum Inhalt
Mit diesen mal heiteren, mal bissigen Geschichten beginnt Anton Čechov seinen literarischen Werdegang. Unter den Pseudonymen ›Antosa Cechonte‹, ›Der Mann ohne Milz‹ oder ›Der Bruder meines Bruders‹ schreibt er kurze Beiträge für satirische Zeitschriften wie ›Oskolki‹ und ›Budilnik‹. Nicht mehr als 100 Zeilen waren ihm anfänglich vom Redakteur gestattet. Die Satiren und Humoresken fallen in die achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts, eine düstere Periode der russischen Geschichte. Die Zeit der liberalen Reformen ist vorbei, und die Reaktion triumphiert. Mit seinen vordergründig apolitischen und heiteren Geschichten gelingt es Čechov dennoch, die Zensur zu umgehen und die Mißstände der Zeit darzustellen. Damit reiht er sich ein in eine Tradition der Satire, die sich seit Puschkin und Gogol in Moskau und St. Petersburg entwickelte und die Čechov schon von seiner Geburtsstadt Taganrog aus beobachtet hatte. Sein ganzes jugendliches Temperament kommt in dieser Form zum Ausdruck: humorvoll, frech und ungemein vital.

Hardcover Leinen
256 Seiten
erschienen am 01. November 2001

978-3-257-06268-7
€ (D) 19.90 / sFr 28.90* / € (A) 20.50
* unverb. Preisempfehlung
»Unterschwellige Tragik des Stoffes, leichtfüßige Komik der Figuren: Das eben hat Čechov geschafft.«
Rudolf Augstein / Der Spiegel, Hamburg