Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Flattergeist
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Flattergeist

Erzählungen 1888–1892
Aus dem Russischen von Gerhard Dick, Ada Knipper und Hertha von Schulz. Herausgegeben und mit Anmerkungen von Peter Urban
Die Macht des Bösen / Schlafen, nur schlafen / Ein unangenehmer Vorfall / Lichter / Die Schönen / Der Namenstag / Der Anfall / Der Schuster und der Teufel/ Die Wette / Die Fürstin / Diebe / Gusev / Weiber / Meine Frau / Flattergeist / Nach dem Theater / In der Verbannung / Die Nachbarn / Angst.

Taschenbuch
384 Seiten
erschienen am 01. Januar 2010

978-3-257-20264-9
€ (D) 13.00 / sFr 17.00* / € (A) 13.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Ich übernehme es, alle, die Čechov kritisieren, umzubringen – diese stumpfsinnigen, großmäuligen, schimmelbedeckten Kunstkenner. Um Čechov zu verstehen, muß man ganz einfach ein anständiger Mensch sein.«
Maxim Gorki
»Ich bewundere Čechov maßlos – wie wohl jeder, der Geschichten schreibt. Er ist unnachahmlich.«
Frank O´Connor
»Čechov, das ist für mich der größte Geist der ganzen Weltliteratur.«
Andrzej Szczypiorski
»Er ist der subtilste Analytiker menschlicher Beziehungen. Wenn wir diese ›Geschichten über Fastnichts‹ lesen, weitet sich unser Horizont, und wir gewinnen einen erstaunlichen Sinn für die Freiheit.«
Virginia Woolf
»Ich übernehme es, alle, die Čechov kritisieren, umzubringen – diese stumpfsinnigen, großmäuligen, schimmelbedeckten Kunstkenner. Um Čechov zu verstehen, muß man ganz einfach ein anständiger Mensch sein.«
Maxim Gorki
»Ich bewundere Čechov maßlos – wie wohl jeder, der Geschichten schreibt. Er ist unnachahmlich.«
Frank O´Connor
»Čechov, das ist für mich der größte Geist der ganzen Weltliteratur.«
Andrzej Szczypiorski
»Er ist der subtilste Analytiker menschlicher Beziehungen. Wenn wir diese ›Geschichten über Fastnichts‹ lesen, weitet sich unser Horizont, und wir gewinnen einen erstaunlichen Sinn für die Freiheit.«
Virginia Woolf
Alle Zitate zeigen
verbergen