Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Hippolytos

Hippolytos

Wenn Menschen lieben - Eine Tragödie
Aus dem Griechischen von Kurt Steinmann. Mit einem Nachwort von Anton Bierl

Hippolytos ist ein attraktiver junger Mann, der nichts lieber tut als jagen. Frauen interessieren ihn nicht. Das ärgert Aphrodite, die Göttin der Liebe, denn damit achtet er die Jagdgöttin Artemis höher als sie. Aus Eifersucht spinnt Aphrodite eine Intrige, die mit der Liebe einer reiferen Frau zum jungen Hippolytos beginnt und am Ende alle ins Verderben reißt. Eine wahrhaft griechische Tragödie, von einer Wucht, die ihresgleichen sucht.

Mehr zum Inhalt

Liebe hat bei Euripides nur wenig mit freudigem Herzklopfen und harmonischem Zusammensein zu tun. Liebe ist grausam, Liebe ist der Stoff, aus dem die wahren Tragödien sind. Getriebenheit, Schmerz, Todessehnsucht, Mord – all das ist das Werk der erbarmungslosen Göttin der Liebe, Aphrodite. Als sie bemerkt, dass der junge, hübsche Hippolytos keinen Gedanken an die Liebe verschwendet, sondern lieber seinem Zeitvertreib, der Jagd, nachgeht, ersinnt sie eine mörderische Intrige. Zuallererst veranlasst sie, dass sich Phaidra in ihren Stiefsohn Hippolytos verliebt. Und bald schon nimmt das Drama seinen unerbittlichen Lauf.


Hardcover Leinen
144 Seiten
erscheint am 23. Oktober 2019

978-3-257-07081-1
€ (D) 20.00 / sFr 27.00* / € (A) 20.60
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken