Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor:innen Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Drei Geschichten
Im Warenkorb
Download Bilddatei
In den Warenkorb

Drei Geschichten

Aus dem Französischen von E.W. Fischer. Mit Äußerungen von Théodore de Banville, Maxim Gorki, Marcel Schwob und Anatole France im Anhang
Der Band vereint drei meisterhaft komponierte Erzählungen Flauberts. ›Ein schlichtes Herz‹ gilt Félicité, ihrem Leben als Magd und ihrem einfachen Herzen, aus dem Flaubert einen wahren Kosmos schafft. ›Sankt Julien der Gastfreie‹ ist einer mittelalterlichen Volkslegende nachempfunden. Anders als sein Vorbild ist Flauberts Julien ein leidenschaftlicher Mensch, der zu Grausamkeiten fähig ist und dies bitter bereut. Herodias, titelgebende Hauptfigur der letzten Erzählung, ist die Gemahlin von Antipas, der auf ihr Betreiben hin ca. 40 v. Chr. Johannes den Täufer hinrichten ließ. Flaubert beeindruckt mit einer kraftvollen Charakterzeichnung.

Taschenbuch
144 Seiten
erschienen am 01. Januar 1979

978-3-257-20724-8
€ (D) 10.00 / sFr 13.00* / € (A) 10.30
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»›Ein schlichtes Herz‹ von Flaubert ist für mich geradezu ein Evangelium.«
Maxim Gorki
»Ich entdeckte die Literatur durch Flaubert. Als ich ›Ein schlichtes Herz‹ las, hatte ich die Erleuchtung, was literarische Schönheit, literarischer Wert und Stil bedeuten.«
Eugène Ionesco
»›Ein schlichtes Herz‹ ist von seltener Schönheit.«
W. Somerset Maugham
»›Ein schlichtes Herz‹ von Flaubert ist für mich geradezu ein Evangelium.«
Maxim Gorki
»Ich entdeckte die Literatur durch Flaubert. Als ich ›Ein schlichtes Herz‹ las, hatte ich die Erleuchtung, was literarische Schönheit, literarischer Wert und Stil bedeuten.«
Eugène Ionesco
»›Ein schlichtes Herz‹ ist von seltener Schönheit.«
W. Somerset Maugham
Alle Zitate zeigen
verbergen