Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • Apple iBooks Store
  • buchhaus.ch
  • ciando.com
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • e-readers.ch
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • Google Play
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

und andere Essays
Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort und Anmerkungen von Walter E. Richartz
Eines jener Bücher, die die Welt verändern: Thoreaus Essay ›Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat‹, den er 1849 aus Protest gegen die amerikanische Eroberungs- und Sklavenpolitik veröffentlichte und der nun erstmals in einer zweisprachigen Leinenausgabe erscheint. Nicht so sehr ein Pamphlet als schlicht große Poesie.
Mehr zum Inhalt
»Thoreau hat schon 1849 verkündet, der Bürger habe das Recht, ja die Pflicht zur ›civil disobedience‹ gegen den Staat, wenn die regierende Mehrheit Gesetze beschließt und Taten billigt, die der Bürger in seinem Herzen für ein schweres Unrecht hält. In diesem berühmt gewordenen Essay stellt Thoreau Kernfragen der Demokratie. Kühn deklamierte der eben 30-Jährige ein individuelles Gewissensrecht gegen ungerechte Mehrheitsentscheidungen: ›Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz.‹ Gandhi verteilte die Schrift wie ein Lehrbuch unter seine Schüler; Anhänger der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung trugen sie im Marschgepäck.« (Der Spiegel, Hamburg) »Später wurde Thoreaus Essay in den Gruppen der Résistance gegen Hitlerdeutschland gelesen, er inspirierte Hippies und Wehrdienstverweigerer.« (Walter E. Richartz)

eBook
96 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 29. Januar 2014

978-3-257-60409-2
€ (D) 6.99 / sFr 9.00* / € (A) 6.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Der Essay stellt die beunruhigendste aller Existenzfragen: Wie sollen wir leben in einer Gesellschaft, die das Menschsein immer schwieriger macht?«
Howard Zinn
»Ein berühmt gewordener Essay, in dem Thoreau Kernfragen der Demokratie stellt.«
Der Spiegel, Hamburg
»Der Essay stellt die beunruhigendste aller Existenzfragen: Wie sollen wir leben in einer Gesellschaft, die das Menschsein immer schwieriger macht?«
Howard Zinn
»Ein berühmt gewordener Essay, in dem Thoreau Kernfragen der Demokratie stellt.«
Der Spiegel, Hamburg
Alle Zitate zeigen
verbergen