Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der predigende Hahn
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Der predigende Hahn

Das literarisch-moralische Nutztier
Mit Abbildungen, einem Nachwort, einem Register der Autoren und Tiere sowie einem Quellenverzeichnis
Nicht nur für seine körperlichen Bedürfnisse nutzt der Mensch die Tiere: ohne die Tiere gäbe es Literatur und Malerei so, wie wir sie kennen, nicht. Man denke nur an Kafka und den Käfer… Mit bewundernswerter Leichtigkeit erzählt Hugo Loetscher aus der wundersamen Welt der vermenschlichten Tiere und ihrer vertierten Schöpfer. Illustriert mit berühmten Tierdarstellungen aus der Kunstgeschichte.
Mehr zum Inhalt
Ein gelehrter Spaziergang. Ungefragt verwendet der Mensch verschiedenste Tiere, um menschliche Eigenschaften und Verhaltensweisen zu veranschaulichen (dummer Esel, schlauer Fuchs, der Elefant im Porzellanladen und so weiter). ›Es mag die Tiere trotz allem mit Stolz erfüllen, dass der Mensch sie braucht, wenn er über sich was aussagt‹, meint Loetscher dazu. Die umfangreiche Palette von angesprochenen Fabeln, Bestiarien und Gedichten sowie der Buchumfang von weit über 300 Seiten zeigen eindrücklich, welch großes Bedürfnis es in vielen Zeiten und Kulturen war, die Tiere zu vermenschlichen. Der Autor spaziert assoziativ und locker durch europäische, altamerikanische, afrikanische und asiatische Mythologien und die neuere Literatur der verschiedenen Erdteile. Dabei behandelt er die Tiere nicht als Objekte, sondern als handelnde Subjekte: ›Dank der Vermenschlichung benahmen sich die Tiere wie vernunftbegabte Wesen, und sei es nur, dass sie zu lügen begannen.‹ Über lange Strecken fasst Hugo Loetscher viele Geschichten zusammen, zitiert ausführlich, tippt dieses oder jenes Thema an und verbindet Stationen und Assoziationen sprachlich glatt und raffiniert.

Taschenbuch
376 Seiten
erschienen am 20. April 1993

978-3-257-22673-7
€ (D) 8.90 / sFr 12.90* / € (A) 9.20
* unverb. Preisempfehlung