Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor:innen Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Zwischen den Laken
Im Warenkorb
Download Bilddatei
In den Warenkorb

Zwischen den Laken

Aus dem Englischen von Michael Walter und Bernhard Robben
Das zweite Buch des damals 30-jährigen McEwan, das bei seinem Erscheinen 1978 sofort die Bestsellerliste der ›Sunday Times‹ stürmte! Sieben bestechende Erzählungen vom Meister der Kurzgeschichten – zum Wiederlesen und Neuentdecken: ›Pornographie / Betrachtungen eines Hausaffen / Zwei Fragmente: März 199-, Samstag und Sonntag / Der kleine Tod / Zwischen den Laken / Hin und Her / Psychopolis‹.

Taschenbuch
224 Seiten
erschienen am 01. Januar 1983

978-3-257-21084-2
€ (D) 8.90 / sFr 12.90* / € (A) 9.20
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Ian McEwans literarische Methode, so könnte man verkürzend sagen, besteht darin, ein raffiniertes Gleichgewicht zwischen der Präzision der Darstellung und dem haarsträubenden Inhalt zu erzeugen.«
Helmut Winter
»Diese Erzählungen sind gegenwartsnah, ein wenig Beckett verpflichtet und etwas Nabokov, aber auch H. G. Wells und George Orwell. McEwan versteht es gut, komische, widerliche und rührende Effekte zusammenzubringen.«
Julian Moynihan / The New York Times Book Review
»Präzis, zärtlich, komisch, sinnlich – und beunruhigend.«
Myrna Blumberg / The Times, London
»Ian McEwans literarische Methode, so könnte man verkürzend sagen, besteht darin, ein raffiniertes Gleichgewicht zwischen der Präzision der Darstellung und dem haarsträubenden Inhalt zu erzeugen.«
Helmut Winter
»Diese Erzählungen sind gegenwartsnah, ein wenig Beckett verpflichtet und etwas Nabokov, aber auch H. G. Wells und George Orwell. McEwan versteht es gut, komische, widerliche und rührende Effekte zusammenzubringen.«
Julian Moynihan / The New York Times Book Review
»Präzis, zärtlich, komisch, sinnlich – und beunruhigend.«
Myrna Blumberg / The Times, London
Alle Zitate zeigen
verbergen