Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Idioten. Fünf Märchen
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • Apple iBooks Store
  • buchhaus.ch
  • ciando.com
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • e-readers.ch
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • Google Play
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Idioten. Fünf Märchen

Was, wenn einem eine Fee einen Wunsch gewährt? Einziger Haken: Die Klassiker, also Wünsche betreffend Unsterblichkeit, Gesundheit, Geld und Liebe, sind ausgeschlossen. Außerdem hat, wie alles im Leben, auch die Wunscherfüllung zwei Seiten. Fünf moderne Märchen über Menschen, die sich lieber blind den Kopf einrennen, als einen Blick auf sich selber zu wagen – Menschen also wie Sie und ich.
Mehr zum Inhalt
Stellen Sie sich vor, zu Ihnen käme eine Fee und Sie hätten einen Wunsch frei. Keine Fee, wie man sie sich normalerweise vorstellt, eher eine trockene Sachbearbeiterin mit Mittagspause, prallem Terminkalender und Überstunden. Sie würde Ihnen erklären, daß Wünsche in den Bereichen Unsterblichkeit, Gesundheit, Geld und Liebe ausgeschlossen sind. Und sie würde Sie darauf hinweisen, daß Wunscherfüllungen nicht immer genau das bewirken, was sich die Wünschenden vorstellen. Denn wie alles im Leben hat auch eine Wunscherfüllung mindestens zwei Seiten. Vielleicht würden Sie tatsächlich anfangen, über einen Wunsch nachzudenken, und sei es nur, weil Sie glauben, Sie hätten nichts zu verlieren. Aber würde Ihnen ein Wunsch – der Wunsch – einfallen? Oder würden Sie sich wie die meisten für das entscheiden, was die Fee als das Teuerste zum Anfassen im Angebot hat: eine Geschirrspülmaschine? Sicher helfen Ihnen bei der Wunschfindung Arjounis fünf Feen-Märchen. Was zum Beispiel wünscht sich der Vizechef einer Werbefirma, den sein Bemühen um Gemeinschaftssinn bei den Angestellten völlig isoliert hat? Oder der junge hochbegabte Filmregisseur, der vor lauter Angst vorm Scheitern auf den Mut fürs Gelingen verzichtet? Oder die Mutter, die ihren Sohn auf Teufel komm raus vor der Hölle bewahren will? Lesen Sie über den Groschenromanautor, der eine Form sucht, um die Geschichte seines Lebens aufzuschreiben, und einen Inhalt findet, und über den erfolglosen Journalisten, der an die Tische der Kulturschickeria möchte und im Schoß der Familie landet. Vielleicht wählen Sie anschließend tatsächlich die Geschirrspülmaschine, aber dann mit gutem Grund.

eBook
160 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 25. September 2013

978-3-257-60373-6
€ (D) 7.99 / sFr 10.00* / € (A) 7.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Sollte die Fee zu Ihnen kommen, wünschen Sie sich doch einfach nur dieses Buch. Denn Jakob Arjouni beweist darin, daß er ein brillanter Erzähler ist.«
Augsburger Allgemeine
»Vergnügliche moderne Märchen.«
Gala, Hamburg
»Sollte die Fee zu Ihnen kommen, wünschen Sie sich doch einfach nur dieses Buch. Denn Jakob Arjouni beweist darin, daß er ein brillanter Erzähler ist.«
Augsburger Allgemeine
»Vergnügliche moderne Märchen.«
Gala, Hamburg
Alle Zitate zeigen
verbergen