Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
Joan Aiken
Elizas Tochter
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Elizas Tochter

Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann
In ihrem weltberühmten Roman ›Gefühl und Verstand‹ berichtet Jane Austen von Eliza, Colonel Brandons Mündel, die etwa 1795 mit ihrem unehelichen Kind aufs Land geschickt wird. Dieses Ende war Joan Aiken zu langweilig. Jetzt erzählt sie, wie Elizas schöne energische Tochter, die den Namen ihrer Mutter trägt, sich nicht so einfach abschieben läßt, sondern, kaum erwachsen, aufbricht, um ihre Eltern zu suchen.
Mehr zum Inhalt
Liz, unsere Hauptdarstellerin, wächst in einem kleinen Dorf auf, in dem viele uneheliche Kinder des Adels in Pflegefamilien groß werden. Schließlich verläßt Liz ›Bankertheim‹, um ihre Eltern ausfindig zu machen. Durch eine Verkettung glücklicher Umstände lernt sie den Duke of Cumbria kennen, der der letzte Verehrer und Gönner ihrer Mutter war. Fasziniert von Liz' musikalischem Talent und der Ähnlichkeit mit der verstorbenen Mutter, nimmt der Duke sie zu sich. Ein Hilferuf der alten Gönnerin, Lady Hariot, führt Liz nach Portugal. Dort warten noch einige Abenteuer auf sie, bevor sie als reiche Wohltäterin nach England zurückkehren kann. Herzerfrischend, wie Joan Aiken Jane Austens Geschichte wunderbar respektlos weiterführt. Ihre Personen erleben neue Abenteuer, und die Heldin Liz entwickelt sich zu einer beherzten, ja abgebrühten Einzelgängerin, die aber durch ihren Humor und ihre Hilfsbereitschaft alle Sympathien gewinnt. Eine Figur, an der auch Jane Austen ihre Freude gehabt hätte!

Hardcover Leinen
384 Seiten
erschienen am 27. März 1996

978-3-257-06098-0
€ (D) 21.90 / sFr 37.90* / € (A) 22.60
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Leserinnen und Leser, die von ›Gefühl und Verstand‹ qualvoll fasziniert waren, werden Aikens glasklaren Blick genießen, wie übrigens auch all die, die Jane Austens Roman nicht kennen.«
Booklist, New York
»Eine packende Liebesgeschichte voller Katastrophen, der eigenwilligen Interpretationen von Jane-Austen-Figuren – und einer guten Prise Humor.«
Kirkus Reviews, New York
»Unterhaltsam und keine Sekunde langweilig!«
Punktum, Lübeck
»Ein unterhaltsamer und amüsanter Gesellschaftsroman aus dem England des 19. Jahrhunderts.«
Wolfgang Kroener / Rhein-Zeitung, Koblenz
»Dieser Roman in der literarischen Tradition des 19. Jahrhunderts ist den erzählerischen Qualitäten einer Jane Austen ebenbürtig.«
Peter M. Hetzel / Schweizer Illustrierte, Zürich
»Ein bezauberndes Buch. Ton und Stil Jane Austens bleiben gewahrt. Eine packende Lebens- und Liebesgeschichte, ein entzückender, im englischen Biedermeier spielender, mit einer guten Prise Humor gewürzter Roman.«
Südwest Presse, Ulm
»Leserinnen und Leser, die von ›Gefühl und Verstand‹ qualvoll fasziniert waren, werden Aikens glasklaren Blick genießen, wie übrigens auch all die, die Jane Austens Roman nicht kennen.«
Booklist, New York
»Eine packende Liebesgeschichte voller Katastrophen, der eigenwilligen Interpretationen von Jane-Austen-Figuren – und einer guten Prise Humor.«
Kirkus Reviews, New York
»Unterhaltsam und keine Sekunde langweilig!«
Punktum, Lübeck
»Ein unterhaltsamer und amüsanter Gesellschaftsroman aus dem England des 19. Jahrhunderts.«
Wolfgang Kroener / Rhein-Zeitung, Koblenz
»Dieser Roman in der literarischen Tradition des 19. Jahrhunderts ist den erzählerischen Qualitäten einer Jane Austen ebenbürtig.«
Peter M. Hetzel / Schweizer Illustrierte, Zürich
»Ein bezauberndes Buch. Ton und Stil Jane Austens bleiben gewahrt. Eine packende Lebens- und Liebesgeschichte, ein entzückender, im englischen Biedermeier spielender, mit einer guten Prise Humor gewürzter Roman.«
Südwest Presse, Ulm
Alle Zitate zeigen
verbergen