Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der Löwensucher
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • Apple iBooks Store
  • buchhaus.ch
  • ciando.com
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • e-readers.ch
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • Google Play
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Der Löwensucher

Aus dem Englischen von Stefanie Schäfer
Eine universelle Geschichte über einen jungen Menschen auf der Suche nach Erfolg und seinem Platz im Leben. Was steckt in dir? Hast du das Zeug dazu, im Leben ein Löwe zu sein? Isaac Helger, wilder, kluger Sohn jüdischer Einwanderer aus Litauen, ist hin- und hergerissen zwischen Tradition und Aufbruch. In den späten 1930er Jahren trifft er in seiner neuen Heimat Südafrika eine schicksalhafte Entscheidung.
Mehr zum Inhalt
1924 flieht die junge Gitelle aus Litauen auf die andere Seite des Erdballs zu ihrem Mann Abel nach Johannesburg. Dort zieht ihr kleiner rothaariger Sohn Isaac im jüdischen Ghetto mit den schwarzen Jungs um die Häuser, während Vater Abel in seiner Uhrmacherwerkstatt mit seinen Freunden der verlorenen Heimat nachweint. Gitelle dagegen arbeitet rigoros an einem Neuanfang und träumt von einem Haus, in dem auch ihre fünf armen, in der alten Welt verbliebenen Schwestern Platz hätten. Als Isaac von der Schule fliegt, sieht sie darin eine Chance für ihn, mit Phantasie und Chuzpe auf der Überholspur erfolgreich zu werden – alles für ihren Traum. Der Junge beginnt als Angestellter einer Umzugsfirma und lernt dabei den schillernden Wundermittelverkäufer Bleshnik kennen, den fürchterlichen Magnus Oberholzer, einen Vertreter der erstarkenden antisemitischen Grauhemden, aber auch die große Liebe. Die allgemeine Weltlage verdüstert sich, und Isaac muss sich entscheiden: Will er wie sein Vater »gefressen« werden oder furchtlos und tough sein wie seine Mutter, die wie eine Löwin für ihre Ziele kämpft?

eBook
800 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 01. Oktober 2016

978-3-257-60457-3
€ (D) 11.99 / sFr 15.00* / € (A) 11.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Die Coming-of-Age-Geschichte von Isaac. Kenneth Bonert erzählt einen Teil der Geschichte Südafrikas, das den Juden Zuflucht bot und gleichzeitig Antisemiten und Rassisten förderte. Ein sehr spannender Roman, den man ungern unterbricht.«
Renée Zucker / Radio Berlin Brandenburg, Berlin
»Bonerts gefeierter Romanerstling eröffnet mit kraftvoller, an manchen Stellen schmerzhafter Prosa dem Leser eine literarisch bisher wenig erkundete Welt.«
Meike Schnitzler / Brigitte, Hamburg
»Kenneth Bonert beschreibt in seinem grandiosen Erstling das Schicksal einer jüdischen Familie, die es von Litauen nach Johannesburg verschlägt.«
Alexis Schwarzenbach / NZZ am Sonntag, Zürich
»›Der Löwensucher‹ ist eine Familiensaga mit politischem Anspruch. Kenneth Bonert hat eine gründlich recherchierte, detaillierte Milieustudie seines Geburtslandes vorgelegt.«
Tanja Ochs / Heilbronner Stimme
»Ein absolut lesenswertes Stück Literatur.«
Ingrid Brunner / Süddeutsche Zeitung, München
»Die Coming-of-Age-Geschichte von Isaac. Kenneth Bonert erzählt einen Teil der Geschichte Südafrikas, das den Juden Zuflucht bot und gleichzeitig Antisemiten und Rassisten förderte. Ein sehr spannender Roman, den man ungern unterbricht.«
Renée Zucker / Radio Berlin Brandenburg, Berlin
»Bonerts gefeierter Romanerstling eröffnet mit kraftvoller, an manchen Stellen schmerzhafter Prosa dem Leser eine literarisch bisher wenig erkundete Welt.«
Meike Schnitzler / Brigitte, Hamburg
»Kenneth Bonert beschreibt in seinem grandiosen Erstling das Schicksal einer jüdischen Familie, die es von Litauen nach Johannesburg verschlägt.«
Alexis Schwarzenbach / NZZ am Sonntag, Zürich
»›Der Löwensucher‹ ist eine Familiensaga mit politischem Anspruch. Kenneth Bonert hat eine gründlich recherchierte, detaillierte Milieustudie seines Geburtslandes vorgelegt.«
Tanja Ochs / Heilbronner Stimme
»Ein absolut lesenswertes Stück Literatur.«
Ingrid Brunner / Süddeutsche Zeitung, München
Alle Zitate zeigen
verbergen