Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Schön und verdammt

Schön und verdammt

Ein biographischer Essay über Zelda und F. Scott Fitzgerald
Aus dem Italienischen von Maja Pflug
Ihr Leben widerspiegelt die Zeit der Roaring Twenties und der anschließenden Weltwirtschaftskrise wie kein anderes. Zusammen erlebten Zelda und Scott Aufstieg und Fall, Rausch und Kater einer ganzen Epoche.
Mehr zum Inhalt
»Ich hätte Material für eine Biographie von 350 Seiten gehabt. Doch ich entschied mich für die kürzestmögliche Form, da Fitzgerald, wie Kafka, einer der Erfinder der modernen Kunst des Weglassens ist.« Abwechselnd Zelda und Scott porträtierend, nähert sich Pietro Citati dem glamourösesten Paar des Jazz Age an: wie sie sich kennenlernen und verlieben – sie: die Südstaatenschönheit, er: der attraktive, ehrgeizige junge Mann aus dem Mittleren Westen; wie sie in New York die Nächte durchtanzen, trunken vom frühen Ruhm, den Scotts Romane und Erzählungen ihnen verschaffen; wie sie sich schon bald nach der Geburt ihrer Tochter Scottie gegenseitig kritisieren; wie sie nach Europa reisen, nach Paris und an die Côte d'Azur; wie Scott mehr und mehr dem Alkohol verfällt und Zelda in die Nervenheilanstalt eingeliefert wird; wie sich letztlich ihre Wege trennen und sie sich erst recht füreinander verantwortlich fühlen. Einfühlsam und ohne Partei zu ergreifen zeichnet Pietro Citati mit wenigen, gekonnten Strichen das Leben zweier Verzweifelter, die sich gefunden haben und nicht mehr voneinander lassen können, im Guten wie im Schlechten.

Hardcover Leinen
160 Seiten
erschienen am 27. Oktober 2009

978-3-257-06735-4
€ (D) 22.90 / sFr 32.90* / € (A) 23.60
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Ein Buch reich an unbekannten Episoden, dramatisch wie das Leben von Zelda und Scott. Vom Triumph zum Abgrund des Alkohols und des Wahnsinns – ein Mythos, im Gegenlicht gesehen.«
Manuela Grassi / Panorama, Mailand