Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Watzlaff
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Watzlaff

und andere Stücke
Aus dem Polnischen von Ludwig Zimmerer und Rolf Fieguth
›Watzlaff‹ lebt im ›Land der Unfreiheit‹. Bei einer Fahrt übers Meer erleidet er Schiffbruch. Eine gute Gelegenheit für Watzlaff, ins ›Land der Freiheit‹ zu fliehen. Sein Alter ego, in Form eines Doppelgängers, meldet letzte Zweifel an – doch Watzlaff läßt es ungerührt im Meer ertrinken. Nun hindert ihn nichts mehr, reich, mächtig und glücklich zu werden. Außerdem: ›Nochmals von vorn‹, ›Propheten‹
Mehr zum Inhalt
Band III der Werkausgabe der Theaterstücke Mrożeks enthält die Stücke ›Watzlaff‹, ›Nochmal von vorn‹, ›Propheten‹ aus den Jahren 1968–70. In ›Nochmal von vorn‹ ziehen sich ein älterer Herr und seine Schwiegertochter zwecks ungestörtem Tête-à-tête in ein Landhaus zurück. Doch da erscheint ein Gespenst, das sich als Diktator entpuppt, dem der Schwiegervater in jungen Jahren mit Leib und Seele verfallen war. Was als erotomane Farce beginnt und sich zunächst zu einem grotesken Generationenkonflikt auszuweiten scheint, wird schließlich eine bitterböse politische Satire über ein immer noch aktuelles Thema: das Gespenst des Totalitarismus. Um seine Herrschaft zu erhalten, verspricht ein Diktator seinem Volk einen Propheten. Nun erscheinen aber gleich zwei, die sich bis aufs i-Tüpfelchen gleichen. Wer ist nun der richtige? Der, der von rechts kam, oder der von links? Auch Caspar, Melchior und Balthasar, die Staatsintellektuellen, wissen keinen Rat. Da man dem Volke aber zwei ›Propheten‹ nicht zumuten könne, raten sie dem Diktator, dass der Amtsdiener einem der beiden den Kopf abschlagen solle … ›Watzlaff‹ lebt im ›Land der Unfreiheit‹. Bei einer Fahrt übers Meer erleidet er Schiffbruch. Eine gute Gelegenheit für Watzlaff, ins ›Land der Freiheit‹ zu fliehen. Sein Alter ego, in Form eines Doppelgängers, meldet letzte Zweifel an – doch Watzlaff lässt es ungerührt im Meer ertrinken. Nun hindert ihn nichts mehr, reich, mächtig und glücklich zu werden, denkt Watzlaff. Doch es zeigt sich schnell, dass es nicht so einfach ist, sich in der schönen neuen Welt zurechtzufinden.

Hardcover Leinen
272 Seiten
erschienen am 28. September 1994

978-3-257-06026-3
€ (D) 20.90 / sFr 29.90* / € (A) 21.50
* unverb. Preisempfehlung
»Mrożeks Satiren sind mehr als in Allegorie verschlüsselte Leitartikel zu Tagesfragen. Sie sind Parabeln, die nicht ins Allgemeine, Unverbindliche hinwegschwindeln müssen, um zu Dichtungen zu werden.«
Hellmuth Karasek