Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Die Spitzbuben

Die Spitzbuben

Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Schnack
Lucius »Loosh« Priest erzählt von seinen jugendlichen Abenteuern, die er mit dem mutigen, aber völlig unzuverlässigen Boon Hogganbeck, dem schlauen schwarzen Kutscher Ned Hogganbeck und der gütigen Prostituierten Miss Corrie erlebt hat. Es geht unter anderem um ein gestohlenes Rennpferd und um ein Bordell, das mit einem Hotel verwechselt wird.

Taschenbuch
384 Seiten
erschienen am 26. Juni 2012

978-3-257-20989-1
€ (D) 11.90 / sFr 17.90* / € (A) 12.30
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Faulkner ist eine der wenigen großen schöpferischen Begabungen des Westens.«
Albert Camus
»Faulkner nährte sich durch sein nimmersattes Auge, durch seine jeden Laut, und sei es das Schleifen barfüßiger Fußsohlen, notierende Ohren.«
Fritz J. Raddatz / Zeit Magazin, Hamburg
»Faulkner ist eine der wenigen großen schöpferischen Begabungen des Westens.«
Albert Camus
»Faulkner nährte sich durch sein nimmersattes Auge, durch seine jeden Laut, und sei es das Schleifen barfüßiger Fußsohlen, notierende Ohren.«
Fritz J. Raddatz / Zeit Magazin, Hamburg
Alle Zitate zeigen
verbergen