News

Bernhard Schlinks 20. Juli. Ein Zeitstück

Bernhard Schlinks erstes Theaterstück 20. Juli. Ein Zeitstück ist ein Lehrstück über Moral, Verantwortung und Entscheidung. Darin lässt er Schülerinnen und Schüler den Fragen nachgehen, ob sich Geschichte wiederholt und wann gehandelt werden muss.

»Die Schule hinter uns, Ferien und Studium vor uns, ein wunderschöner Sommerabend – aber um uns herum brennt es.« Aus: 20. Juli

Bernhard Schlink im Diogenes Interview

Ihr letzter Schultag fällt auf den 20. Juli. Am Vortag hat die Deutsche Aktion mit ihrem charismatischen jungen Führer bei der Landtagswahl 37 Prozent bekommen. Im Leistungskurs Geschichte entbrennt unter den Abiturienten und ihrem Lehrer eine hitzige Diskussion. Das Attentat auf Hitler kam am 20. Juli 1944 viel zu spät. Es hätte am 20. Juli 1931 begangen werden müssen. Heißt es nicht, man müsse aus der Geschichte lernen? Die Schüler und Schülerinnen entdecken, wie schwierig das ist und wie schwer es fällt, unter Ungewissheit verantwortlich und moralisch zu entscheiden. Indem sie sich dieser Entdeckung stellen, entdecken sie sich selbst.


Zum Buch Zum Autor