Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

News

Philipp Keel – Ausstellung in Zürich

Am 5.11.2022 findet ein Tag der offenen Tür im Haus der Immobilien in Zürich statt. Zu sehen ist die Gruppenausstellung «OASIS – Natur & Architektur in den Werken von Philipp Keel, Albarrán Cabrera und Elger Esser».

TAG DER OFFENEN TÜR:
Samstag 5.11.2022, 11 – 17 UHR
Haus der Immobilien, Zollikerstrasse 65, Zollikon


Die aktuelle Ausstellung ist ansonsten im Zeitraum vom 2.11.2022 bis 28.2.2023 auf Vereinbarung zu besuchen.

Flyer & Info

Eine Kooperation zwischen Frédérique Hutter, Bildhalle, Walde und Rahn + Bodmer im Rahmen des Projekts «Kunst im Haus der Immobilien».

Philipp Keel ist Künstler, Autor und Verleger von Diogenes. Er studierte am Berklee College of Music in Boston und an der Hochschule für Film und Fernsehen in München, bevor er nach Kalifornien zog und in verschiedenen künstlerischen Disziplinen arbeitete. Seine Fotografien, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Siebdrucke wurden seitdem in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt und sind in führenden Sammlungen vertreten. Mit den Bestsellern All About Me und All About Us (Random House, 1998/2000), dem Fotoband Color (Steidl, 2004) und der Buchreihe Keel’s Simple Diary (TASCHEN, 2009/2011) wurde er weltweit bekannt. 2014 stellten die Villa Flor in S-chanf und 2018 die Galerie Apalazzo in Brescia seine Arbeiten zu State of Mind (Nieves, 2014) aus. Seine Fotografien wurden 2013 bei Camera Work in Berlin, 2017 und 2019 mit Splash (Steidl, 2017) und Last Summer (Steidl, 2021) in der Bildhalle in Zürich gezeigt. Mit Zeichnungen und Bildern von Diogenes Künstler:innen aus der ›Sammlung Jakob und Philipp Keel‹ initiiert er Museumsausstellungen. Außerdem begleitet er mit Diogenes Entertainment als Produzent internationale Film- und Fernsehprojekte. 2022 erhielt Philipp Keel für seine Arbeit als Verleger den ›Premio Enrico Filippini‹. Er lebt und arbeitet in Zürich.


Zum Autor