Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Aktuell beliebte Bücher

Im Warenkorb
Im Warenkorb
Im Warenkorb
Im Warenkorb
Im Warenkorb
Im Warenkorb

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor:innen Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
B. Traven
Regierung
Im Warenkorb
Download Bilddatei
In den Warenkorb
Noch nicht erschienen.
Kann ab 20. Februar 2023 vorbestellt werden.

Regierung

Don Gabriel verwaltet als Ortssekretär den südmexikanischen Indianerort Bujvilum. Der Schulunterricht, den er den Jungen dort erteilt, ist eine Farce, und mittels dubioser Steuern und Übervorteilungen vermehrt er sein Einkommen. Als er einen alten Bekannten, der als Agent für die Holzfällerlager tätig ist, wiedertrifft, schließt er sich ihm an und «wirbt» Indianer mit der Aussicht auf einen guten Verdienst an, während in Wirklichkeit die lebenslange Sklaverei auf sie wartet.

Mehr zum Inhalt

Einst war Don Gabriel ein armer Viehhändler, nun nimmt er eine Stelle als Ortssekretär an. Sein Freund, der politische Funktionär Don Casimiro, hat ihm die Position in dem südmexikanischen Indianerort Bujvilum verschafft. Der Schulunterricht, den er den Jungen des Ortes erteilt, ist eine Farce, und mittels dubioser Steuern erhöht er sein Einkommen. Nachdem er den Indianern Geld geborgt hat, holt er es sich zurück, indem er die Schuldner zwingt, ihre Schafe und Schweine unter Wert an einige Händler zu verkaufen. Als er einen alten Bekannten, Don Ramon, wiedertrifft, kommt er auf noch ganz andere Ideen. Dieser ist mittlerweile als Agent für die Holzfällerlager tätig. Don Gabriel schließt sich ihm an und «wirbt» Indianer mit der Aussicht auf einen guten Verdienst an, während in Wirklichkeit die lebenslange Sklaverei auf sie wartet.
›Regierung‹ ist Teil des sogenannten Caoba-Zyklus, der in den 30er Jahren erschien. Er schildert die gesellschaftlichen Verhältnisse im vorrevolutionären Mexiko und legt die Ursachen bloß, die zur Revolution im Jahre 1910 führten: Korruption, Versklavung und gnadenlose Ausbeutung der indianischen Volksstämme. Unter anderem beschreibt Traven hier, wie die mexikanische Regierung versuchte, das in den indianischen Landstrichen geltende Wahlsystem auszuhebeln.


eBook
256 Seiten (Printausgabe)
erscheint am 22. März 2023

978-3-257-61367-4
€ (D) 7.99 / sFr 10.00* / € (A) 7.99
* unverb. Preisempfehlung