Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor:innen Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Tell
Im Warenkorb
Download Bilddatei
In den Warenkorb

Tell

Joachim B. Schmidt schreibt Geschichte neu. Seine ›Tell‹-Saga ist ein Pageturner, ein Thriller, ein Ereignis: Beinahe 100 schnelle Sequenzen und 20 verschiedene Protagonisten jagen wie auf einer Lunte dem explosiven Showdown entgegen. Schmidt bringt uns die Figuren des Mythos nahe und erzählt eine unerhört spannende Geschichte.

Mehr zum Inhalt

Joachim B. Schmidt schreibt Geschichte neu. Schmidts Fiktion, seine Vision des Tell machen die Erzählung so einzigartig, frisch und zwingend. Die moderne Erzählweise hat er sich bei einem der großen isländischen Erzähler abgeschaut: Einar Kárason, der die ›Sturlungen‹-Saga neu erzählte. Hier wie dort sprechen die Protagonisten, was dem Text Gegenwärtigkeit und Authentizität verleiht. Im Zentrum von Schmidts Erzählung steht der ›Mensch‹ Wilhelm Tell – ein Wilderer und Familienvater, ein Eigenbrötler und notorischer Querulant; ein Antiheld, einer, der überhaupt kein Held sein will, der eigentlich nur seine Ruhe, genug zu essen und seinen Leiterwagen haben will. Und eine Kuh verkaufen. Immer näher kommen ihm die verschiedenen Stimmen und erkunden, wie eine einzige Gewalttat größere und größere Kreise zieht. Schmidt bringt uns die Figuren des Mythos nahe und erzählt eine unerhört spannende Geschichte – auch für diejenigen, die noch nie etwas von Wilhelm Tell gehört haben.


Taschenbuch
288 Seiten
erschienen am 24. Januar 2024

978-3-257-24700-8
€ (D) 14.00 / sFr 19.00* / € (A) 14.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>

»Eine ebenso fesselnde wie originelle Lektüre.«

Lilo Solcher / Augsburger Allgemeine Zeitung

»Ein beeindruckendes und raffiniertes Buch.«

Peer Teuwsen / NZZ am Sonntag, Zürich

»Joachim B. Schmidt liefert mit ›Tell‹ eine temporeich erzählte, ganz eigene Interpretation des Schweizer Nationalmythos.«

Tages-Anzeiger, Zürich

»Ein Buch, das neue Maßstäbe für Spannungsliteratur setzt.«

Denis Scheck / SWR Fernsehen

»Eine ebenso fesselnde wie originelle Lektüre.«

Lilo Solcher / Augsburger Allgemeine Zeitung

»Ein beeindruckendes und raffiniertes Buch.«

Peer Teuwsen / NZZ am Sonntag, Zürich

»Joachim B. Schmidt liefert mit ›Tell‹ eine temporeich erzählte, ganz eigene Interpretation des Schweizer Nationalmythos.«

Tages-Anzeiger, Zürich

»Ein Buch, das neue Maßstäbe für Spannungsliteratur setzt.«

Denis Scheck / SWR Fernsehen
Alle Zitate zeigen
verbergen