Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Tod im Herbst
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • Apple iBooks Store
  • buchhaus.ch
  • ciando.com
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • e-readers.ch
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • Google Play
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Tod im Herbst

Guarnaccias vierter Fall
Aus dem Englischen von Matthias Fienbork

Die Leiche einer Frau wird aus dem Arno gezogen, nur mit Pelzmantel und Perlenkette bekleidet. Wer war die Frau? Überall heißt es, sie habe sehr zurückgezogen gelebt. Maresciallo Guarnaccia in seinem Büro an der Piazza Pitti ahnt, dass der Fall schwierig und schmutzig wird.

Mehr zum Inhalt

Die Tote, die an einem nebligen Herbstmorgen aus dem Arno gezogen wurde, war vielleicht nur eine Selbstmörderin. Doch wer schon würde, nur mit Pelzmantel und Perlenkette bekleidet, ins trübe Wasser des Flusses springen? Überall heißt es, die Frau habe sehr zurückgezogen gelebt. Was für eine Rolle spielen dann die ›Freunde‹, die plötzlich auftauchen? Maresciallo Guarnaccia in seinem Büro an der Piazza Pitti in Florenz ahnt, dass der Fall schwierig und schmutzig wird – Drogen, Erpressung, Sexgeschäfte –, aber dass nur weitere Tote das Dickicht der roten Fäden entwirren helfen, kann er nicht wissen.


eBook
224 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 01. September 2018

978-3-257-60591-4
€ (D) 9.99 / sFr 13.00* / € (A) 9.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Wie immer: unheimlich spannend und gleichzeitig von goldener, etwas morbider Florentiner Atmosphäre.«
The Financial Times, London
»Simenon hat Magdalen Nabb gepriesen, und mit ›Tod im Herbst‹ kommt sie einem Florentiner Maigret ohne Zweifel am nächsten.«
The Sunday Times, London
»Wie immer: unheimlich spannend und gleichzeitig von goldener, etwas morbider Florentiner Atmosphäre.«
The Financial Times, London
»Simenon hat Magdalen Nabb gepriesen, und mit ›Tod im Herbst‹ kommt sie einem Florentiner Maigret ohne Zweifel am nächsten.«
The Sunday Times, London
Alle Zitate zeigen
verbergen