Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der ehemalige Sohn
Im Warenkorb
In den Warenkorb
Noch nicht erschienen.
Kann ab 23. Januar 2023 vorbestellt werden.

Der ehemalige Sohn

Aus dem Russischen von Ruth Altenhofer

Eigentlich sollte der junge Franzisk Cello üben fürs Konservatorium, doch lieber genießt er das Leben in Minsk. Auf dem Weg zu einem Rockkonzert verunfallt er schwer und fällt ins Koma. Alle, seine Eltern, seine Freundin, die Ärzte, geben ihn auf. Nur seine Großmutter ist überzeugt, dass er eines Tages wieder die Augen öffnen wird. Und nach einem Jahrzehnt geschieht das auch. Aber Zisk erwacht in einem Land, das in der Zeit eingefroren scheint. Wie fühlt sich ein junger, lebenshungriger Mann in Belarus? Eine hochaktuelle Geschichte über die Sehnsucht nach Freiheit.

Mehr zum Inhalt

Was wäre, wenn ein junger Mann in Belarus nach zehn Jahren im Koma wieder aufwacht? In der Familie und im privaten Umfeld des jungen Franzisk in Minsk hat sich alles verändert: Seine Freundin hat sich längst woanders umgeschaut, seine Mutter hat eine neue Familie, seine geliebte Großmutter, die sich als Einzige um ihn gekümmert hat, ist nicht mehr. Aber in seinem Land ist alles noch genau wie vorher: Ein autoritärer Präsident ist an der Macht, die jungen Leute verlassen in Scharen das Land, und jeder Protest wird sogleich erstickt. Wird Zisk in diesem erstarrten Land seinen Platz finden?
Ein gewitzter und bewegender Roman aus Belarus.


Taschenbuch
320 Seiten
erscheint am 22. Februar 2023

978-3-257-24655-1
€ (D) 14.00 / sFr 19.00* / € (A) 14.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>

»Die vielleicht ergreifendste und erschütterndste Neuerscheinung des Frühjahrs: Aus der Hölle des Lukaschenko-Regimes erzählt Sasha Filipenkos prophetischer Debütroman ‹Der ehemalige Sohn‹.«

Dagmar Kaindl / Buchkultur, Wien

»Ein neuer lustiger, bitterer, kämpferischer, großartiger Roman.«

Volker Weidermann / Der Spiegel, Hamburg

»Dicht erzählt, mit Humor und bitterem Ernst.«

Cornelia Geißler / Berliner Zeitung

»Ein brillanter Roman, der die Fakten mit Humor unterspült.«

Peer Teuwsen / NZZ am Sonntag, Zürich

»Was für ein Buch! Sasha Filipenko hat das belarussische Drama in einen Roman gegossen, der niemanden kalt lassen kann.«

Lilo Solcher / Augsburger Allgemeine

»Die vielleicht ergreifendste und erschütterndste Neuerscheinung des Frühjahrs: Aus der Hölle des Lukaschenko-Regimes erzählt Sasha Filipenkos prophetischer Debütroman ‹Der ehemalige Sohn‹.«

Dagmar Kaindl / Buchkultur, Wien

»Ein neuer lustiger, bitterer, kämpferischer, großartiger Roman.«

Volker Weidermann / Der Spiegel, Hamburg

»Dicht erzählt, mit Humor und bitterem Ernst.«

Cornelia Geißler / Berliner Zeitung

»Ein brillanter Roman, der die Fakten mit Humor unterspült.«

Peer Teuwsen / NZZ am Sonntag, Zürich

»Was für ein Buch! Sasha Filipenko hat das belarussische Drama in einen Roman gegossen, der niemanden kalt lassen kann.«

Lilo Solcher / Augsburger Allgemeine
Alle Zitate zeigen
verbergen