Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor:innen Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Die Jagd
Im Warenkorb
In den Warenkorb

Die Jagd

Aus dem Russischen von Ruth Altenhofer

Ein Journalist, der zu viel weiß. Ein Sohn, der seinen Vater verrät. Ein Oligarch, der keine Gnade kennt. Ein korrupter Schreiberling ohne jeden Skrupel. Medien, die auf Bestellung einen Ruf ruinieren. Sasha Filipenko erzählt die Geschichte des idealistischen Journalisten Anton Quint, der sich mit einem Oligarchen anlegt. Worauf dieser den Befehl gibt, Quint fertigzumachen. Die Hetzjagd ist eröffnet.

Mehr zum Inhalt

Wolodja Slawin ist ein Oligarch mit politischen Ambitionen. Als der junge Journalist Anton Quint enthüllt, dass der selbsternannte Patriot sein Vermögen außer Landes gebracht hat und seine Familie lieber an der Côte d’Azur weilt als in Russland, schwört Slawin Rache. Aus den Stimmen von Jägern und Gejagtem setzt sich die Geschichte einer Menschenjagd mit fatalen Folgen zusammen. Temporeich, schonungslos, literarisch meisterhaft komponiert – ein Roman, nah an der Realität, von einem mutigen Kritiker der Zustände in Russland und seinem Heimatland Belarus.


Hardcover Leinen
288 Seiten
erschienen am 23. Februar 2022

978-3-257-07158-0
€ (D) 23.00 / sFr 31.00* / € (A) 23.70
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>

»Es ist ein Pageturner, der rasant mit viel Personal aus wechselnden Perspektiven vom modernen Russland erzählt.«

Nora Zukker / Tages-Anzeiger, Zürich

»Ein clever konstruierter und erbarmungsloser Thriller, der bis zur letzten Seite fesselt.«

Uli Hufen / WDR 3, Köln

»Filipenko nimmt uns mit diesem literarisch starken, anspruchsvollen Text auf mehreren Erzählebenen mit ins Landesinnere. Sein Roman bietet eine verwirrende, ängstigende wie Schüttelfrost erzeugende Lektüre.«

Annemarie Stoltenberg / NDR Kultur, Hannover

»Es ist ein Pageturner, der rasant mit viel Personal aus wechselnden Perspektiven vom modernen Russland erzählt.«

Nora Zukker / Tages-Anzeiger, Zürich

»Ein clever konstruierter und erbarmungsloser Thriller, der bis zur letzten Seite fesselt.«

Uli Hufen / WDR 3, Köln

»Filipenko nimmt uns mit diesem literarisch starken, anspruchsvollen Text auf mehreren Erzählebenen mit ins Landesinnere. Sein Roman bietet eine verwirrende, ängstigende wie Schüttelfrost erzeugende Lektüre.«

Annemarie Stoltenberg / NDR Kultur, Hannover
Alle Zitate zeigen
verbergen