Filter

  • Autor
  • Land
  • Autor Suche
Hansjörg Schneider
Download Bilddatei

Hansjörg Schneider

Hansjörg Schneider, geboren 1938 in Aarau, arbeitete als Lehrer und als Journalist. Mit seinen Theaterstücken war er einer der meistaufgeführten deutschsprachigen Dramatiker, seine ›Hunkeler‹-Krimis führen regelmäßig die Schweizer Bestsellerliste an. 2005 wurde er mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Er lebt als freier Schriftsteller in Basel.

Auszeichnungen
  • ›Ehrendoktor‹ der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel, 2018
  •  ›Ehrenpreis Burgdorfer Krimitage‹ für Hunkeler-Reihe, 2016
  • ›Friedrich-Glauser-Preis‹ für Hunkeler macht Sachen, 2005
  • Schweizer Schillerpreis, 2003
  • Wetzlarer Phantastikpreis, 1998
  • Aargauer Literaturpreis, 1986
  • Literaturpreis der Stadt Basel, 1986
  • Werkjahr des Kantons Zürich, 1981
  • Werkjahr der Pro Helvetia, 1979
  • Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms (DAAD), 1977
  • ›Preis der Welti-Stiftung für das Drama‹ Der Erfinder, 1976
Alle Auszeichnungen zeigen
verbergen
Verfilmungen
  • Silberkiesel. Hunkeler tritt ab, Markus Fischer, 2011
  • Hunkeler und die Augen des Ödipus. TV-Verfilmung SF 1, Christian von Castelberg, 2011
  • Hunkeler und der Fall Livius, Stefan Jäger, 2009
  • Hunkeler macht Sachen, Markus Fischer, 2008
  • Tod einer Ärztin, Markus Fischer, 2005
  • Das Paar im Kahn, Marie-Louise Bless, 2004
  • Sennentuntschi. Fernsehspiel, Hansjörg Schneider, 1981
Alle Verfilmungen zeigen
Verfilmungen schliessen
<
>
»Schneiders Krimis machen süchtig. Kaum ist ein Mörder gestellt, so wünscht man sich den nächsten Lumpenhund herbei. Ein klares Suchtsymptom!«
Benedikt Scherer / Tages-Anzeiger, Zürich
»Es ist ein wunderbarer Protagonist, den Hansjörg Schneider geschaffen hat: knorrig, kantig und sympathisch.«
Volker Albers / Hamburger Abendblatt
»Schneiders Krimis machen süchtig. Kaum ist ein Mörder gestellt, so wünscht man sich den nächsten Lumpenhund herbei. Ein klares Suchtsymptom!«
Benedikt Scherer / Tages-Anzeiger, Zürich
»Es ist ein wunderbarer Protagonist, den Hansjörg Schneider geschaffen hat: knorrig, kantig und sympathisch.«
Volker Albers / Hamburger Abendblatt
Alle Zitate zeigen
verbergen
Nilpferde unter dem Haus
Lieber Leo
Hunkeler macht Sachen
Nachtbuch für Astrid
Hunkelers Geheimnis
Tod einer Ärztin
Das Paar im Kahn
Flattermann
Hunkeler und die Augen des Ödipus
Im Café und auf der Straße
Kind der Aare
Hunkeler und der Fall Livius
2020
April
02
Lesung
Hansjörg Schneider liest in Basel

Hunkeler in der Wildnis
19:30 Uhr
Volkshaus Basel
Rebgasse 12-14
4058 Basel
Schweiz

Veranstalter: LiteraturBasel
Mehr