Filter

  • Autor
  • Land
  • Autor Suche
Giovanni Boccaccio
Download Bilddatei

Giovanni Boccaccio

Zu diesem Autor liegen zurzeit keine Informationen vor.
Verfilmungen
  • Das Dekamerone, Pier Pasolini, 1970
  • Bambole!, Dino Risi, 1965
<
>
»Boccaccio ist nicht nur ein amüsanter und brillanter Erzähler. Er ist schlechthin auf dem Gebiet der Novelle der größte Künstler der Weltliteratur.«
Hermann Hesse
»Boccaccio ist nicht nur ein amüsanter und brillanter Erzähler. Er ist schlechthin auf dem Gebiet der Novelle der größte Künstler der Weltliteratur. Er hat nicht nur Stoffe gesammelt und angenehm dargestellt, sondern er hat eine ganze Reihe der wertvollsten Novellenstoffe für alle Zeiten endgültig bearbeitet. Viele davon sind häufig und immer wieder erzählt worden; aber kein einziger Dichter hat künstlerisch die Form Boccaccios erreicht, viel weniger übertroffen.«
Hermann Hesse
»Dieser Boccaccio hat das Toskanische festgelegt: in der Prosa ist er immer noch das erste Vorbild für Genauigkeit und Reinheit des Stils sowie für die Natürlichkeit des Erzählens.«
Voltaire
»Sonst lies italienisch, was du willst, nur den ›Decameron‹ von Boccaccio nicht.«
Johann Wolfgang von Goethe / Brief an die Schwester Cornelia
»Boccaccio ist nicht nur ein amüsanter und brillanter Erzähler. Er ist schlechthin auf dem Gebiet der Novelle der größte Künstler der Weltliteratur.«
Hermann Hesse
»Boccaccio ist nicht nur ein amüsanter und brillanter Erzähler. Er ist schlechthin auf dem Gebiet der Novelle der größte Künstler der Weltliteratur. Er hat nicht nur Stoffe gesammelt und angenehm dargestellt, sondern er hat eine ganze Reihe der wertvollsten Novellenstoffe für alle Zeiten endgültig bearbeitet. Viele davon sind häufig und immer wieder erzählt worden; aber kein einziger Dichter hat künstlerisch die Form Boccaccios erreicht, viel weniger übertroffen.«
Hermann Hesse
»Dieser Boccaccio hat das Toskanische festgelegt: in der Prosa ist er immer noch das erste Vorbild für Genauigkeit und Reinheit des Stils sowie für die Natürlichkeit des Erzählens.«
Voltaire
»Sonst lies italienisch, was du willst, nur den ›Decameron‹ von Boccaccio nicht.«
Johann Wolfgang von Goethe / Brief an die Schwester Cornelia
Alle Zitate zeigen
verbergen