Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

»Familie beruht auf unseren Träumen, Wunschvorstellungen und Projektionen.« Ein Gespräch mit Caroline Albertine Minor

In ihrem neuen Roman Der Panzer des Hummers erzählt Caroline Albertine Minor die Geschichte der drei Geschwister der Familie Gabel, die sich nach dem Tod der Eltern auseinandergelebt haben. Ein zärtliches und beglückendes Buch über die Suche nach Familie, Vergangenheit und Identität. Im Gespräch erzählt sie, wie ein Vortrag sie zu der Geschichte inspirierte und über die Veränderung des Konzepts ›Familie‹.

Foto: © Martin Reinard
Weiterlesen

Ein Interview mit Petros Markaris

Im Interview für Buchkultur spricht Dagmar Kaindl mit Petros Markaris über Armut, Solidarität und Politik. Themen, die in seinen neuen Roman Das Lied des Geldes eine zentrale Rolle spielen. Der 13. Fall für Kommissar Charitos ist herausfordernend, denn es gibt eine neue Protestbewegung in Athen.

Weiterlesen

»Undercover in einer Schuhfabrik« Ein Interview mit Spencer Wise

In seinem Debütroman Im Reich der Schuhe erzählt Spencer Wise vom alltäglichen Wahnsinn einer Familiendynastie zwischen den Kulturen. Eine bissige und herrlich amüsante Geschichte über Traditionen und Aufbruch, Schuhe und Liebe. Der Autor spricht im Diogenes-Interview über den Roman, die Bedeutung von Tragik und Komik sowie seine Erfahrungen in einer Schuhfabrik in Südchina.

Foto: © Molly Hamil
Weiterlesen

Der Abgrund im Alltag. Der Regionalkrimi als Genre der Globalisierung

Regionalkrimis liegen im Trend und sind auch außerhalb der Sommerurlaubszeit erfolgreich. Am Eröffnungsabend des diesjahrigen Bücherfestes in Frauenfeld, in dessen Rahmen auch Martin Walker aus seinem neusten Roman Revanche las, hielt die Journalistin Christine Lötscher Ende Mai eine spannende Rede zu diesem äußerst beliebten Subgenre des Kriminalromans. Wir geben ihre Ausführungen in voller Länge wieder.

Foto: © Felix Russel Saw
Weiterlesen