Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Petros Markaris zum 85. Geburtstag

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Petros Markaris studierte in Wien Volkswirtschaft und war als Exportkaufmann für eine Zementfabrik tätig, bevor er Mitte der neunziger Jahre mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann und damit international erfolgreich wurde. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den Pepe-Carvalho-Preis sowie die Goethe-Medaille. Petros Markaris lebt in Athen.

Foto: © Regine Mosimann / Diogenes Verlag
Weiterlesen

Ein Interview mit Petros Markaris

Im Interview für Buchkultur spricht Dagmar Kaindl mit Petros Markaris über Armut, Solidarität und Politik. Themen, die in seinen neuen Roman Das Lied des Geldes eine zentrale Rolle spielen. Der 13. Fall für Kommissar Charitos ist herausfordernend, denn es gibt eine neue Protestbewegung in Athen.

Weiterlesen

Petros Markaris' griechisches Geheimrezept für gefüllte Tomaten und Paprika

Wer kennt sie nicht, die Lieblingsspeise von Kostas Charitos: Gemista, gefüllte Tomaten und Peperoni. Diese leckere griechische Speise kommt in fast jedem Kostas-Charitos-Krimi vor.

Heute teilt unser Diogenes Autor Petros Markaris sein Rezept für eine leckere Gemista mit uns – ein würziges, mediterranes Geschmackserlebnis aus Tomaten, Peperoni, Reis und Zwiebeln. Sowohl bei Petros Markaris als auch bei seinem Kommissar Kostas Charitos steht die Gemista oft auf dem Tisch.

Foto via pixabay
Weiterlesen

Petros Markaris: »Mein Athen«

Wer über die Festtage dem nass-kalten Regenwetter entfliehen und vom wärmeren Süden nicht nur träumen will, dem empfehlen wir eine Reise nach Athen. Rund zehn Grad wärmer ist es in der griechischen Hauptstadt noch – und gut, verrät uns Autor Petros Markaris hier seine Lieblingsorte.

Der Monastiraki-Platz in Athen. Foto: via pexels.com
Weiterlesen

»Meine Abhängigkeit von den Düften einer Stadt kommt aus Istanbul.« Petros Markaris über seine drei Städte

Wenn man einen Schriftsteller über seine Stadt befragt, ist die Ausgangslage meist einfacher als bei Petros Markaris: Geboren auf einer der Istanbul vorgelagerten Prinzeninseln, zum Studium nach Wien und schließlich der Sprache wegen nach Athen. Petros Markaris erzählt von den drei Städten, die ihn geprägt haben, von der Suche nach einen Platz zwischen den Kulturen und vom Schreiben zwischen Orient und Okzident.

Istanbul vom Wasser aus. Foto via pixabay.com (CC0 Creative Commons)
Weiterlesen

»Jeder lebt für sich allein und denkt an sein eigenes Wohlergehen.« Petros Markaris trifft auf seinen Kommissar Kostas Charitos

Kommissar Kostas Charitos ist nicht zu bremsen. Nächste Woche erscheint mit Offshore bereits der zehnte Fall des brummligen Athener Ermittlers. Anlässlich dieses Jubiläums trifft ihn sein Schöpfer, Autor Petros Markaris, zu einem fiktiven Gespräch.

Weiterlesen

Happy Birthday, Petros Markaris!

Wir feiern heute gleich doppelt: nicht nur das neue Jahr, sondern auch den 80. Geburtstag unseres griechischen Autors Petros Markaris. Geboren am 1. Januar 1937 in Istanbul, fällt sein Wiegenfest seit Anbeginn mit einer schönen, alten griechischen Tradition zusammen: Am 1. Januar gibt es in jedem griechischen Haushalt nämlich den Neujahrskuchen Vassilopita.

Foto: © Regine Mosimann / Diogenes Verlag
Weiterlesen

10 große Romane und die dazu passenden Drinks

An heißen Sommertagen ist der Durst besonders groß – wenn auch vielleicht nicht so sehr nach Geistigem als nach Liquidem. Manch einer halluziniert vor dem Bildschirm ein kühles Feierabendbier oder den ersten bunten Cocktail am Hotelpool. Warum aber das Geistige nicht mit dem erfrischenden Mischgetränk verbinden? Wenn Sie zu Ihrem Lieblingsroman den passenden Drink genießen möchten, werden Sie hoffentlich in dieser Liste fündig.

Weiterlesen

Petros Markaris: »Griechen sind wir nicht durch Geburt, sondern durch Teilhabe an der griechischen Bildung.«

Übersetzerin Michaela Prinzinger spricht mit dem beliebten griechischen Autor über »Deutsches« und »Griechisches« in seinem Leben und Werk. Der »vierte« Band der Krisen-Trilogie bildet den Ausgangspunkt für Rückschau und Ausblick. Sowohl Autor als auch Übersetzerin hoffen, zu neuen Ufern – jenseits der Krise – aufbrechen zu können!

Weiterlesen