Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Petros Markaris' griechisches Geheimrezept für gefüllte Tomaten und Paprika

Wer kennt sie nicht, die Lieblingsspeise von Kostas Charitos: Gemista, gefüllte Tomaten und Peperoni. Diese leckere griechische Speise kommt in fast jedem Kostas-Charitos-Krimi vor.

Heute teilt unser Diogenes Autor Petros Markaris sein Rezept für eine leckere Gemista mit uns – ein würziges, mediterranes Geschmackserlebnis aus Tomaten, Peperoni, Reis und Zwiebeln. Sowohl bei Petros Markaris als auch bei seinem Kommissar Kostas Charitos steht die Gemista oft auf dem Tisch.

Foto via pixabay

Gefüllte Tomaten und Paprika

Zutaten: 1 Kilo Tomaten, 1/2 Kilo grüne Paprika, 1 Kilo Zwiebeln, 250 g Rundkornreis, 2 Tassen Olivenöl; Pinienkerne, Rosinen, Salz, Pfeffer und Piment.

Zubereitung: Die Zwiebeln reiben und in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig dünsten. In der Zwischenzeit die »Deckel« der Tomaten und Paprika ablösen, das Gemüse entkernen und das Tomatenfleisch beiseitestellen. Zu den glasig gedünsteten Zwiebeln eine Tasse Olivenöl, Salz, Pfeffer und Piment geben, dann unter Umrühren den Reis, Pinienkerne und Rosinen dazugeben. Das Tomatenfleisch pürieren und die Hälfte zur Reismischung dazugeben, nach kurzem Aufkochen vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Auf einem Backblech die entkernten Tomaten und Paprika aufreihen und nach und nach mit der Reismischung füllen. Dann die »Deckel« wieder aufsetzen und eine weitere Tasse Olivenöl sowie das restliche, mit Wasser verdünnte Tomatenfleisch darübergießen. Bei 250 Grad im Ofen 20 Minuten lang garen, dann auf 180 Grad herunterschalten und weitere 40 bis 50 Minuten garen.

Kali orexi! Καλή όρεξη! Guten Appetit!

---

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den ›Pepe-Carvalho-Preis‹ sowie die ›Goethe-Medaille‹. Petros Markaris lebt in Athen.

Zuletzt ist der Roman Zeiten der Heuchelei erschienen (am 22.7.2020).

Zeiten der Heuchelei
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Zeiten der Heuchelei

Ein Fall für Kostas Charitos