Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Happy Birthday Connie Palmen!

Wir schicken ganz herzliche Geburtstagsgrüße nach Amsterdam: Connie Palmen feiert heute ihren 60. Geburtstag. Dass ihr neuster Roman in den Niederlanden gleich die Bestsellerlisten stürmte, ist sicher ein besonders schönes Geschenk.

Foto: Regine Mosimann / © Diogenes Verlag

Im nächsten Herbst wird Jij zegt het auch auf Deutsch zu lesen sein, womit ein Glanzpunkt im Diogenes Programm schon gesetzt ist. Connie Palmen hat im deutschsprachigen Raum eine treue Leserschaft und wird auch vom Feuilleton geschätzt. »Literatur ist für Connie Palmen der Weg aus der Lüge, dass jede Lebenserfahrung unteilbar ist«, schrieb Hilmar Klute in der Süddeutschen Zeitung. Das bewies die Niederländerin nicht nur in ihrem Buch I.M., ihrer bewegenden Auseinandersetzung mit einer großen Liebe und einem Tod, der sie selbst fast vernichtet hätte. In ihrem letzten Werk, Logbuch eines unbarmherzigen Jahres, beschreibt sie, mit vielen Rückblenden, den zweiten großen Verlust in ihrem Leben. Und ihren Umgang mit Trauer und Verzweiflung. Es sind bewegende Notizen gegen das Vergessen.

Bücher gab es keine bei ihr zu Hause. Und doch wollte Connie Palmen als kleines Kind nur eines: lesen und schreiben, alles andere interessierte sie nicht. Es wurde ihr zum Genuss, in der Schule zu Strafarbeiten verdonnert zu werden: Nur allzu gerne schrieb sie zwanzig, dreißig oder hundert Mal immer wieder denselben Satz. 1978 kam Connie Palmen von Limburg im Süden Hollands, wo sie aufgewachsen war, nach Amsterdam. Sie studierte Philosophie und niederländische Literatur und machte danach »alles, was Gott verboten hat«. 

Im Februar 1989 setzte sich Connie Palmen an die Schreibmaschine und schrieb in 18 Monaten, von jeweils 8 bis 17 Uhr, ihren ersten autobiographischen Roman. »Ich wollte Schriftstellerin werden, und immer wollte ich die große Liebe, und zwar in dieser Reihenfolge«, erinnert sie sich. Als Die Gesetze 1991 erscheint, wird sie über Nacht zum Shooting-Star der niederländischen Literaturszene. Die Medien reißen sich um Interviews, das Buch wird mit dem Het Gouden Ezelsoor-Preis für den meistverkauften Erstling ausgezeichnet. Es dauert nicht lang, bis sich Diogenes Verleger Daniel Keel die deutschen Rechte gesichert hat: Bei Connie Palmens niederländischem Verlag erscheinen auch die Werke von Patrick Süskind. So war der Kontakt zu rasch hergestellt.

Die Gesetze
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Bis heute sind von Connie Palmen acht Bücher bei Diogenes erschienen. Sie erhielt für ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen, so wurde sie für den Roman Die Freundschaft 1995 mit dem renommierten AKO-Literaturpreis geehrt. Ins Deutsche übersetzt hat all ihre Bücher Hanni Ehlers.