Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Grandma Edith's Pie-Rezept
aus "Die Bierkönigin von Minnesota"

Grandma Edith, aus dem Roman Die Bierkönigin von Minnesota, ist bekannt für ihre leckeren, selbstgebackenen Pies. Passend zur Jahreszeit stellt uns Autor J. Ryan Stradal exklusiv das Rezept für Edith's Apple Pie zur Verfügung. Viel Spaß beim Nachbacken!

Photo by Hello I'm Nik on Unsplash

Eine Reporterin des Wadena Pioneer Journal wagte sich am weitesten vor und tat so, als hätte sie Interesse an einem Heimplatz für einen Angehörigen und würde sich gern einmal umsehen. Als sie in die Küche kam, wo Edith zwischen blitzendem Edelstahl und Dampf gerade einen Pie-Deckel vorbereitete, schoss sie ein Foto und fragte dann, ob Edith die Unterseite des Deckels mit Eiweiß bepinselte, damit er knusprig würde. (aus: Die Bierkönigin von Minnesota, Seiten 18-19)

Rezept für Grandma Edith's Apple Pie 

Pie Crust

Dies ist die verlässlichste und leckerste Teighülle. Achten Sie darauf, dass der Teig vor dem Ausrollen im Kühlschrank "ruht". So lässt er sich leicht ausrollen. Falls Sie kein Schmalz vorrätig haben, nehmen Sie einfach mehr Butter.

300 Gramm                    Weizenmehl
1 Teelöffel                       Zucker
1 Teelöffel                       Salz
115 Gramm                     gekühlte ungesalzene Butter, in Stücke geschnitten
115 Gramm                     Schmalz, in Stücke geschnitten (alternativ Butter)
5 bis 6 Esslöffel              Eiswasser

Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Die Butter und das Schmalz mit einem Teigschaber, zwei Messern oder den Fingern einarbeiten, bis die Teigstücke erbsengroß sind. Langsam das Eiswasser hinzufügen und mit einer Gabel vermengen, bis der Teig sich verklumpt. Den Teig zu einer Kugel formen, in zwei Hälften teilen. Abdecken und mindestens 1 Stunde oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. (Vor dem Ausrollen bei Zimmertemperatur etwas aufweichen lassen. Jede Hälfte zu einer Scheibe ausrollen.)

»Nun, nur mit besonders guten Äpfeln bäckt man besonders gute Pies«, sagte Edith. Sie war ein bisschen verärgert oder vielleicht nur frustriert. War ihm das denn nicht klar? (aus: Die Bierkönigin von Minnesota, Seite 28)

Füllung

1-1,2 kg Äpfel 

1 Teelöffel Zimt

2 Prisen gemahlene Muskatnuss

1/2 Zitrone 

etwa 100 Gramm Zucker (je nach Geschmack)

1 Esslöffel Speisestärke

Den Ofen auf 200°C vorheizen. In einer großen Schüssel klein oder in Scheiben geschnittene Äpfel und Zucker vermischen. Die Speisestärke  unterrühren und mit Zimt, Muskatnuss, sowie dem Saft der ausgespressten Zitrone vermengen. 
    Den Teig bei Zimmertemperatur etwas weich werden lassen. Beide Teighälften auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Scheibe ausrollen, so dass sie etwa 30 Centimeter groß sind. Eine der Teighälften vorsichtig in eine Kuchenform mit einem Durchmesser von 23 oder 25 Zentimetern geben und so zuschneiden, dass diese etwa ein Zentimeter über den Rand ragt.
    Die zweite Scheibe auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 30 cm rund ausrollen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. 
    Die Füllung in die Form geben. 7 der Teigstreifen mit gleichmäßigem Abstand auf der Füllung anordnen. Die restlichen Streifen in umgekehrter Richtung auf die Füllung legen. Schneiden Sie die Enden der Teigstreifen ab und falten Sie diese nach unten, um die Ränder zu verschließen.
    Den Kuchen auf ein Backblech legen und 20 Minuten bei 200°C backen. Dann die Hitze auf 175°C reduzieren und weiterbacken bis der Teig golden ist und die Füllung eindickt, etwa 1 Stunde und 20 bis 30 Minuten. Den Pie zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen und servieren.

Das Rezept als PDF zum Download.

Die Bierkönigin von Minnesota
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de
  • tyrolia.at

Die Bierkönigin von Minnesota