Warenkorb
x

Ihr Warenkorb ist leer, wir freuen uns auf Ihre Bestellung

x

Dieser Titel kann aktuell leider nicht bestellt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an webshop@diogenes.notexisting@nodomain.comch

Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Blick auf den Schreibtisch & Mag ich / Mag ich nicht – Heute mit: Peter Zantingh

Der Autor Peter Zantingh gab uns einen Einblick in seine Arbeit als Schriftsteller Zu sehen im Zeitraffer-Video mit Blick auf seinen privaten Schreibtisch. Ausserdem verrät er mehr über seine Interessen in der Rubrik Mag ich / Mag ich nicht. 

Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag


Mag ich

• Meinem Sohn beim Spielen zusehen

• Kaffee

• Einen riesen Appetit haben, nachdem ich 10 km gelaufen bin

• Plötzliche Ausbrüche von Kreativität

• Playlists erstellen

• Musik Festivals im Sommer

• Katzen

• Ein Buch lesen, das so dick ist, dass man einen großen Block Seiten in jeder Hand hält

• Meringue Desserts

• Städtetrips

Bild von congerdesign auf Pixabay

Mag ich nicht

• Den von Menschen gemachten Klimawandel zu leugnen

• Menschen, die von anderen immer zuerst das Schlechteste denken

• Autos, die ohne Grund zu schnell fahren

• Streiche-Shows

• Horrorfilme

• großes Social Media-Getue

• in Eile sein

• Oliven

• Aus Versehen auf ein Stück Kunststoff beißen

Nach Mattias
Im Warenkorb
In den Warenkorb

Nach Mattias

Peter Zantingh, geboren 1983 in Heerhugowaard in der niederländischen Provinz Nordholland, studierte Wirtschaft und Digitale Kommunikation und arbeitet heute als stellvertretender Chefredakteur bei der Wochenendausgabe des ›NRC Handelsblad‹. Sein Romanerstling ›Een uur en achttien minuten‹ war für diverse Literaturpreise nominiert. Peter Zantingh lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Utrecht.

Mehr über den Autor im Diogenes Interview 

Zum Buch | eBook | Leseprobe