Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Hugo Loetscher – 10. Todestag am 18.8.2019. Seine bisher unpublizierte Dissertation

Der Nachlass von Hugo Loetscher wird im Schweizerischen Literaturarchiv (SLA) in Bern aufbewahrt und erforscht. Aus Anlass seines zehnten Todestags stellt das SLA die bisher unpublizierte Dissertation von Hugo Loetscher online und somit der Forschung und der Öffentlichkeit zur Verfügung: Der Philosoph vor der Politik.

Foto via pixabay.com

Der Schweizer Schriftsteller Hugo Loetscher studierte an der Universität Zürich zunächst Germanistik und wechselte später, es waren die politisch bewegten Fünfziger Jahre, zur Philosophie, politischen Philosophie und Wirtschaftsgeschichte. Seine Dissertation von 1956 Der Philosoph vor der Politik: Ein Beitrag zur Politischen Philosophie (illustriert an der neueren Politischen Philosophie Frankreichs) war Frucht eines längeren Aufenthalts in Paris an der Sorbonne und seiner Auseinandersetzung mit Denkern wie Sartre und Camus. Doch zugleich bewies sich Hugo Loetscher darin als eigenständiger, essayistischer Denker, wie Jeroen Dewulf von der University of Berkeley, Kalifornien, in seiner lesenswerten Einleitung zur Dissertation schreibt: »Diese Abschlussarbeit (...) ist mehr als nur eine wissenschaftliche Arbeit, mit der ein Studium abgeschlossen wurde. Sie ist der Auftakt zu einer Auseinandersetzung über den Sinn eines Lebens als Schriftsteller, Denker, Intellektueller, die Loetscher ein Leben lang beschäftigen wird. Eine Auseinandersetzung auch, bei der man ohne Ironie nicht auskommt, als einer, wie Loetscher selber, der gerne die Welt hätte umarmen mögen trotz der Gewissheit, dass menschliche Arme dafür viel zu kurz sind.«

Unter dem folgenden Link sind sowohl Hugo Loetschers Dissertation als auch die lesenswerte Einleitung von Jeroen Dewulf zu finden:

Hugo Loetscher im Schweizerischen Literaturarchiv

 

----

Hugo Loetscher, geboren 1929 in Zürich, gestorben 2009 ebendort. Seit 1965 bereiste er regelmäßig Lateinamerika, Südostasien und die USA, seit 1969 war er als freier Schriftsteller und Publizist tätig. Hugo Loetscher war Gastdozent an Universitäten in der Schweiz, den USA, Deutschland und Portugal sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung. 1992 wurde er mit dem Großen Schiller-Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet.

War meine Zeit meine Zeit erschien erstmals im September 2009. Es ist auch als eBook erhältlich.


War meine Zeit meine Zeit
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

War meine Zeit meine Zeit