Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Dennis Lehane über seinen psychologischen Thriller ›Der Abgrund in dir‹

Was ist Wahrheit, was ist Lüge in ihrem gemeinsamen Leben – wenn es dieses Leben überhaupt jemals gegeben hat? In seinem 13. Roman erfindet sich der Erfolgsautor Dennis Lehane vollkommen neu. Zum ersten Mal schreibt er aus der Perspektive einer Frau; es entstand ein psychologischer Spannungsroman, ein actionreicher Thriller und eine berührende Liebesgeschichte. Treten Sie ein in dieses Spiegelkabinett, das in seiner psychologischen Raffinesse an den Weltbestseller Shutter Island erinnert.

<p>Foto: Gaby Gerster / © Diogenes Verlag</p><br/>

Wie kam Ihnen die Idee zu Rachel, der Protagonistin aus Der Abgrund in dir?

Zunächst hatte ich einen Mann vor Augen, der ein Gebäude in Boston verlässt. Da habe ich mich gefragt: »Okay, wer sieht ihn?« Seine Frau. Und dann: »Warum ist das ein Problem? « Weil er nicht dort sein sollte. »Okay. Warum zweifelt sie an dem, was sie sieht?« Weil es regnet, und weil die Glasfassade des Gebäudes spiegelt. Und dann sofort: »Weil sie schon lang nicht mehr ihr Haus verlassen hat.« Warum nicht? »Sie leidet an Agoraphobie.« Warum? »Das weiß ich noch nicht, aber ich werde es herausfinden.« So war das, so ist Rachel geboren. Innerhalb von ein oder zwei Tagen hatte ich die hauptsächliche Handlung im Kopf, was mir sonst nie passiert. Das einzige andere Mal ist über zehn Jahre her, das war bei Shutter Island.

Der Abgrund in dir scheint im Gewand eines Krimis vor allem ein Buch über die Ehe zu sein. War Ihnen das beim Schreiben bewusst?

Daher kommt ja der Titel – Der Abgrund in dir –, wenn man sich in eine Beziehung stürzt, da steckt der Fall schon drin. In Wirklichkeit sind alle meine Bücher die Inkarnation von Gedanken zu einem bestimmen Thema. Die Handlung ist immer zweitrangig. Mystic River ist auch ein Roman über die Ehe; in Am Ende einer Welt geht es um den Tod; Im Aufruhr jener Tage handelt vom Niedergang eines gewissen moralischen Bewusstseins im Amerika der Zwanzigerjahre. Die Handlungen sind dann ein Mittel zum Zweck, das ich brauche. Sie sind das Skelett, an dem ich den Rest befestige. Was mich aber wirklich interessiert, ist das Warum, die tieferliegenden Beweggründe.

Der Abgrund in dir

Der Abgrund in dir

Drucken

Sie verbringen neuerdings sehr viel Zeit damit, für Kino und Fernsehen zu schreiben. Hat der Roman trotzdem einen besonderen Platz in Ihrem Herzen?

Ja. Der Roman ist meine große Liebe und wird es immermbleiben. Die Beziehung zwischen Leser und Schriftsteller ist eine intime, was im Fall des Drehbuchautors und seiner Zuschauer vor der Leinwand oder dem Bildschirm nicht so ist. Sobald ein Bild zwischengeschaltet ist, gehört die Intimität den Schauspielerinnen und Schauspielern, deshalb regieren sie Hollywood.

Könnten Sie leben, ohne zu schreiben?

Ich könnte nicht glücklich leben. Schreiben ist für mich ein fundamentales Bedürfnis. Ich habe sehr jung damit angefangen, aber in dem Milieu, in dem ich aufgewachsen bin, war das keine Karriere, die man anstrebte. Es war einfach nur etwas, das ich tat und das mir immense Freude bereitete. Im Laufe der Jahre wurde es zu einer idealen Methode, Ordnung ins Chaos zu bringen. Es gibt einen Anfang und ein Ende, das verschafft mir ein Gefühl von Kontrolle. Und das ist ein ziemliches cooles Gefühl.

 

Auszug aus einem Interview mit Clémentine Goldszal, erschienen in der elle am 29.9.2017. Aus dem Französischen von Anabelle Assaf.

---

Dennis Lehane, irischer Abstammung, geboren 1965 in Dorchester, Massachusetts, arbeitete als therapeutischer Berater für geistig behinderte und sexuell missbrauchte Kinder, als Kellner, Limousinenchauffeur, Parkplatzwächter, in Buchläden und als Erntehelfer, bevor er Creative Writing an der Florida International University studierte. Seine erfolgreich verfilmten Bücher Mystic River und Shutter Island sind Weltbestseller. Das Prohibitions-Epos In der Nacht, verfilmt von Ben Affleck, kam 2017 in die Kinos. Dennis Lehane lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Los Angeles und Boston.

Der Abgrund in dir, aus dem Amerikanischen von Steffen Jacobs und Peter Torberg, erscheint am 29.8.2018. Auch als Hörbuch, ungekürzt gelesen von Bibiana Beglau, als ebook und als Hörbuch-Download.