Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

10 x Liebe pur zum Valentinstag

Schonen Sie Ihr Herz, verschenken Sie ein Buch! Für den heutigen Tag der Verliebten haben wir eine passende Auswahl zusammengestellt. Ob Sie gerade frisch für jemanden entflammt sind und sich vor allem tänzelnd durch Ihren Alltag bewegen oder aber vollkommen hoffnungslos an einer unerwiderten Liebe leiden, ob Sie einer alten nachtrauern oder auf eine neue hoffen: Die Liebe schenkt uns die wunderbarsten Geschichten – berührend, verrückt, komisch, zart, unerschütterlich und manchmal tragisch.

<p>Foto via <a href="https://www.pexels.com/photo/photo-of-red-heart-shaped-paper-hanging-on-rope-786799/" target="_blank">pexels.com</a></p><br/>

Eine neue Liebe, eine Liebe in der Krise, eine Liebe unter unmöglichen Umständen, eine Liebe mit Hindernissen und eine Liebe freundschaftlicher Art – in Tel Aviv, in den USA, im Spanischen Bürgerkrieg, im New York der 80er Jahre, in Paris. Das alles in diesen fünf:

 

Liebe pur

Liebe pur

Aus dem Hebräischen von Ruth Melcer
Nach einer ersten Verabredung bringt der Mann die Frau nach Hause. Dabei läuft den beiden ein herrenloser junger Hund über den Weg. Aber wer von beiden könnte gerade jetzt einen Hund gebrauchen? Der Mann darf »nur auf einen Kaffee« mit zu der Frau, und der Welpe soll wenigstens etwas zu fressen bekommen, bevor beide wieder gehen sollten. Doch der Mann übernachtet bei der Frau, und auch der Hund darf bleiben – und wird zum Seismographen der Beziehung.
Mehr zum Inhalt
Sie sind schon über dreißig und immer noch Single. Nur, dass dieses Wort in Tel Aviv nicht den Beiklang von Luxus und Abenteuer hat. Neidvoll schauen sie bei Freunden in den Kinderwagen, verzweifelt sehen sie sich nach Partnern um, Freunde und Bekannte helfen mit ›blind dates‹, denn wer in Israel mit über dreißig noch nicht verheiratet ist, gerät gesellschaftlich ins Abseits. In ›Liebe pur‹ haben ein Mann und eine Frau ein solches ›blind date‹. Als der Mann die Frau nach Hause bringt, läuft ihnen ein herrenloser, junger Hund über den Weg. Beide sind fasziniert von dem putzigen Welpen, aber eigentlich kann jetzt keiner der beiden einen Hund gebrauchen. Die Frau schlägt vor, den Mann auf einen Kaffee mit hoch zu nehmen, der Hund dürfe auch mit, bekomme etwas Feines zu fressen, aber dann müssten beide wieder gehen. Doch der Mann bleibt über Nacht – und auch der Hund darf bleiben. So wird er zum Maskottchen dieser Liebesbeziehung, die mit all ihren Höhen und Tiefen einer Achterbahn gleicht.

Drucken
Liebe ist die beste Therapie

Liebe ist die beste Therapie

Aus dem Amerikanischen von Jenny Merling

Alles spielt sich in einem Raum mit vier Stühlen ab. Auf denen sitzen: eine Frau und ein Mann Mitte 30 sowie eine Paartherapeutin mit unorthodoxen Methoden. Der vierte Stuhl bleibt leer, er steht für die Ehe, die die beiden aufgebaut haben. Und von der die Therapeutin zu Anfang sagt, die Chance, sie zu retten, sei höchstens 1:1000.

Mehr zum Inhalt

Steve und Charlotte haben von ihrer Ehe genug und wollen sich trennen. Aber ihren Kindern zuliebe wollen sie einen allerletzten Versuch unternehmen, wieder zusammenzufinden. Sandie, eine Therapeutin mit bewegter Vergangenheit, soll es richten. In 31 wöchentlichen Sitzungen kommen die ganze angestaute Wut, der Schmerz, die Verletzungen, die Verstörung ans Licht. John Jay Osborn bringt es tatsächlich fertig, dass man dieses Sezieren einer Ehe, bei dem die Beteiligten mühsam lernen, über den eigenen Schatten zu springen, Widerspruch zu ertragen, emotional auf eigenen Füßen zu stehen und ihre Gefühle füreinander neu zusammenzupuzzeln, wie einen Thriller liest. Der, so unwahrscheinlich es klingt, gut ausgeht. Und dabei spielt der Leser eine nicht unwesentliche Rolle, der seine Anteile in allen dreien wiederfinden kann.


Drucken
Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick

Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick

1937, der Spanische Bürgerkrieg tobt. Der junge österreichische Brigadier Karl wird nach Valencia ins Krankenhaus gebracht. Da sein Bett für ihn zu kurz ist, liegen seine Beine über das Bett hinaus auf einem Stuhl. Ein lustiger Anblick, und mit einem Lachen im Gesicht schaut Herminia Karl zum ersten Mal in die Augen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Eine wahre Liebe zur falschen Zeit.
Mehr zum Inhalt
Eine Liebesgeschichte, die am Krankenbett beginnt: Im Januar 1937 wird der österreichische Spanienkämpfer Karl Sequens in ein Krankenhaus der Stadt Valencia eingeliefert. Als Herminia Roudière Perpiñá ihn dort kennenlernt, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick. Sie heiraten, überstürzt, als wüssten sie, dass ihnen nicht viel Zeit bleibt. Nach einem Jahr kommt ihre Tochter Rosa María zur Welt, kurz vor der Niederlage der spanischen Republik trennen sich ihre Wege. Herminia flieht mit dem Kind nach Frankreich, später nach Wien, zu Karls Schwester, die sie bald darauf nach Bayern evakuieren lässt. Jahrelang ist Herminia ohne Nachricht von ihrem Mann, bis drei Briefe eintreffen: aus Dachau, aus Lublin, aus Auschwitz. Der ›Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick‹ durchmisst unsere Epoche und diesen Erdteil; in ihm bündeln sich Hoffnung und Leid, Verlangen nach Gerechtigkeit und Sehnsucht nach Glück. Aber er ist zuallererst das unbeirrbare Plädoyer für eine Liebe bis in den Tod; eine Zuneigung, die in der Tochter weiterleben und in eine neue Liebe münden wird – wieder an einem Krankenbett. Eine radikale, ergreifende Liebesgeschichte, erzählt in einer faszinierend klaren und eindringlichen Sprache, beschämend unzeitgemäß!

Drucken
Uns gehört die Nacht

Uns gehört die Nacht

Aus dem Amerikanischen von Sophie Zeitz

Als Elise Perez an einem trostlosen Winternachmittag in New Haven den Yale-Studenten Jamey Hyde kennenlernt, ahnt keiner, dass hier und jetzt ihrer beider Schicksal besiegelt wird. Was als obsessive Affäre beginnt, wird zu einer alles verändernden Liebe. Doch Elise ist halb Puerto-Ricanerin, ohne Vater und Schulabschluss aufgewachsen, und Jamey der Erbe einer sagenhaft reichen Familie von Investmentbankern. Wie weit sind sie bereit zu gehen?

Mehr zum Inhalt

Elise Perez ist Anfang 20, halb Amerikanerin, halb Puerto-Ricanerin, und hat gerade ihr Zuhause verlassen, einen Sozialwohnungskomplex in der South Bronx, wo sie ohne Vater, dafür aber mit der »Mae West des Ghettos« aufwuchs. In New Haven strandet sie schließlich bei Robbie; sie werden beste Freunde, Elise beginnt in einer Zoohandlung zu arbeiten. Eines Tages lernt sie ihre Nachbarn Jamey und Matt kennen, zwei superreiche Kids, die in Yale studieren. Trotz der eklatanten Unterschiede in gesellschaftlichem Status, Bildung und Lebensart beginnen Elise und Jamey eine obsessive Affäre. Jamey Balthazar Hyde, der überirdisch attraktive und vom Glück und Erfolg verwöhnte Junge, Erbe des gigantischen Vermögens der familieneigenen Investmentbank in dritter Generation – Elise verführt ihn ohne viel Federlesens zu einer wilden Affäre. Doch aus Sex wird Neugier, aus Neugier Interesse und aus Interesse eine alles verändernde Liebe. Was als Kitzel und aufregendes Spielchen beginnt, bedeutet für Jamey schnell die soziale und familiäre Ächtung. Wie lange wird, wie lange kann unter diesen Umständen eine junge Liebe halten – und was wird aus denen, die so vollkommen rückhaltlos lieben?


Drucken
Die letzte Liebe des Monsieur Armand

Die letzte Liebe des Monsieur Armand

Aus dem Französischen von Christel Gersch
Armand, Philosoph im Ruhestand, glaubt das Leben hinter sich zu haben. Auch Pauline, 20, denkt, sie kenne es. 50 Jahre trennen die beiden, und doch ergeht es ihnen gleich: Sie waren allein in der Stadt der Liebe, bevor sie einander trafen. Nicht um Sex und nicht nur um Freundschaft geht es in ihrer Begegnung, wohl aber um die Wiederentdeckung der Lebensfreude.
Mehr zum Inhalt
Eine Busbekanntschaft. Gerade macht sich Monsieur Armand, 70, zum Aussteigen bereit, da fällt sein Blick auf den Nacken einer jungen Frau – und der Stock ihm aus der Hand. Pauline, 20, hebt ihn auf, und sie steigen gemeinsam aus. Es entspinnt sich eine unerwartete Geschichte. Viel mehr als reine Erotik ist es, was den pensionierten Studienrat aus dem Takt bringt: Es ist die fröhliche Frische und Unbekümmertheit von Pauline, die einer Amélie von Montmartre in nichts nachsteht. Gemeinsam stellen die beiden mit Leichtigkeit die Gesetze eines vermeintlich feindseligen Schicksals auf den Kopf. ›Die letzte Liebe des Monsieur Armand‹ ist eine Geschichte, die übermütig aufbegehrt gegen die Vorurteile einer Gesellschaft, in der man nicht mehr alt sein darf, aber auch nicht mehr jung. Ein Buch über das Zusammenspiel der Generationen und das Geheimnis des Glücks.

Drucken

 

Anhängern und Liebhaberinnen der kurzen Form seien die folgenden Bücher ans Herz gelegt: Erzählungen von Doris Dörrie, Viktorija Tokarjewa und Lyrik von Joachim Ringelnatz.

 

Liebe, Schmerz und das ganze verdammte Zeug

Liebe, Schmerz und das ganze verdammte Zeug

Vier Geschichten
Vier großartige, liebevolle, traurige, grausame Geschichten: ›Mitten ins Herz‹, ›Männer‹, ›Geld‹, ›Paradies‹. Es sind Geschichten, aus denen Doris Dörrie ihre Filme entwickelt, von denen ›Männer‹ der weltweit erfolgreichste deutsche Film seit Jahrzehnten wurde. Geschichten um eine Kindfrau, um Liebe und Langeweile, um Eifersucht, Geld und Erfolg. Geschichten von befreiender Frische.

Drucken
Liebesterror

Liebesterror

Aus dem Russischen von Angelika Schneider
Vier Geschichten über die Liebe in verschiedenster Form: die Mutterliebe, die durchaus nicht immer uneigennützig ist; die Nächstenliebe, durch die eine Notlage in einen Glücksfall verwandelt werden kann; die körperliche Liebe, die auch selbstlos sein kann, und die romantische Liebe, die sehr wohl ganz realistisch enden kann.
Mehr zum Inhalt
Mutterliebe ist etwas Schönes, doch wenn sich die Mutter in das Liebesleben ihrer erwachsenen Tochter mischt, wird es problematisch. Spätestens wenn die Mutter nach einem heimlichen Treffen mit der Exfrau ihres künftigen Schwiegersohnes sagt: »Genau wie ich befürchtet habe: Er ist ein Schwätzer und Weiberheld«, wird es sogar kritisch. Und wenn Mama es dann auch noch schafft, bei dem frisch verheirateten Paar einzuziehen, bahnt sich Liebesterror an, denn natürlich will Mutter ja immer nur das Beste für ihr Kind. Vier Geschichten über alle Arten der Liebe: die Mutterliebe, die Nächstenliebe, die erotische Liebe und die romantische Liebe.

Drucken
Ich habe dich so lieb!

Ich habe dich so lieb!

Die schönsten Liebesgedichte von Joachim Ringelnatz
Ausgewählt von Daniel Keel und Daniel Kampa
Bei Ringelnatz sind nicht nur Männer einsam in Frauen verliebt, sondern auch der Briefmark in die Prinzessin und der Elefant in die Qualle. Daß das nicht gutgehen kann, versteht sich von selbst, und doch fragt der Dichter: »Wer reist aufs neue / Mit mir ins Himmelblau?« Ringelnatz singt wilde Lieder und findet milde Worte, kennt Glück, das »ganz und rasch und leise« ist, weiß, wann Untreue verjährt, leidet an der Einsamkeit und verrät Turnübungen gegen die Begierde. In seinen Liebesgedichten liegt das Rührende ganz nah am Liederlichen, und im Komischen funkelt als Pointe der Schmerz.

Drucken

 

Wer es lieber philosophisch mag, ist mit den folgenden hiermit bestimmt gut bedient. Der Franzose André Comte-Sponville war Professor für Philosophie an der Sorbonne, jetzt widmet er sich ausschließlich dem Schreiben, getreu dem Motto ›Philosophie für alle‹. Der Psychoanalytiker Erich Fromm, geboren 1900 in Frankfurt am Main, emigrierte 1934 und lehrte daraufhin in Chicago, New York und Cuernavaca, Mexiko.

 

Liebe

Liebe

Eine kleine Philosophie
Aus dem Französischen von Hainer Kober
»Ein interessanteres Thema als die Liebe gibt es nicht«, sagt André Comte-Sponville und fächert ein Panorama von philosophischen Ideen auf, das hilft, das große Wort »Liebe« besser zu verstehen – in all seinen Facetten. Gedanken werden leicht, klug und humorvoll dargestellt, so dass der Leser auch Rat und Anregung für sein Leben findet.
Mehr zum Inhalt
Kann die Liebe im Alltag eines Paares überleben? Kann sie glücklich und von Dauer sein? Wird sie nicht unweigerlich von Monotonie und Langeweile abgelöst? Als Philosoph beantwortet André Comte-Sponville solche Fragen anders, als es ein Eheberater tun würde. Bei Platon liest er: »Liebe ist das Begehren dessen, was einem fehlt.« Ein Partner fehlt einem aber nicht, er ist da. Comte-Sponville schaut sich unter den Philosophen aller Zeiten um: Löst einer das Dilemma? Ein Pessimist wie Schopenhauer sieht schwarz für die Ehe, aber da ist auch Spinoza, der meint, die Macht, den anderen zu lieben, liege in uns. Der Leser verfolgt die philosophische Diskussion gespannt – und findet zugleich Rat und Anregung für sein Leben.

Drucken
Die Kraft der Liebe

Die Kraft der Liebe

Über Haben und Sein, Liebe und Gewalt, Leben und Tod
Herausgegeben und mit einer Einleitung von Rainer Funk und einem Nachwort von Gerhard Wehr
Einsichten und Gedanken aus Erich Fromms Werk – aus seiner Tätigkeit als Psychoanalytiker, aus seiner Erfahrung als Mensch.
Mehr zum Inhalt
Erich Fromm war zeit seines Lebens bemüht, Wege zur Entfaltung der menschlichen Möglichkeiten in einer unmenschlich gewordenen Gesellschaft aufzuspüren. Die ausgewählten Gedanken spiegeln sein Lebenswerk in wenigen prägnanten Worten wider. Ob zum Thema Liebe oder Gewalt, Aktivität oder Passivität, Haben oder Sein, Kunst oder Technik – ihre Einfachheit ist bestechend, sie regen zum Nachdenken an und geben neue Antworten auf die eigenen Fragen des Lebens.

Drucken